Do, 14. Dezember 2017

Kurioser Einbruch

12.07.2013 12:39

US-Dieb "tauscht" sein Galaxy gegen iPhones

Dass ein Mann in ein Handygeschäft einbricht, um iPhones zu stehlen, ist so ungewöhnlich nicht. Kurios wird es aber, wenn der Dieb am Tatort sein eigenes Smartphone zurücklässt, noch dazu, wenn es sich dabei um ein Samsung Galaxy handelt. So geschehen jetzt in den USA.

Einem Bericht der "Washington Post" zufolge zerschlug der 25-jährige Travis Montgomery Snyder vergangenen Freitag die Auslage eines Handygeschäfts in Springfield im US-Bundesstaat Virginia und stahl mehrere iPhones.

Laut Angaben der Polizei machte der Dieb dabei jedoch einen entscheidenden Fehler: Er hinterließ sein eigenes Smartphone am Tatort. Polizisten entdeckten das Gerät unter den Glasscherben. Dieser Umstand allein wäre bereits amüsant, für zusätzliche Lacher sorgt jedoch, dass es sich bei dem zurückgelassenen Smartphone um ein Samsung Galaxy handelte.

Ob Snyder sein Smartphone versehentlich am Tatort vergaß oder absichtlich, weil er ein "Upgrade" durchführen wollte, ist nicht bekannt. Möglicherweise waren seine Taschen bereits so voll, dass für das Galaxy kein Platz mehr war, spekuliert "Cnet".

Am Ende lieferte das Gerät der Polizei jedenfalls den entscheidenden Hinweis über Snyders Aufenthaltsort: Er wurde drei Tage später im 90 Kilometer entfernten Remington gefasst. Der Abgleich mit der Aufnahme einer Überwachungskamera brachte schließlich die Gewissheit, dass Snyder der Einbrecher war.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden