Sa, 18. November 2017

Schrauben locker

20.07.2012 10:29

Display des Nexus 7 löst sich zum Teil vom Gehäuse

Googles erstes offizielles Tablet, das von Asus produzierte Nexus 7, leidet offenbar unter einem Qualitätsproblem. Wie in Foren und Blogs zu lesen ist, soll sich das Display bei einigen Geräten nach einer Zeit vom Gehäuse lösen. Schuld seien lose Halterungsschrauben.

Erste Berichte gab es im Forum von "XDA-Developers", demnach höre man nach einigem Gebrauch des Tablets ein Knirschen, wenn Druck auf das Gerät ausgeübt werde. Schließlich löse sich das Display immer mehr vom Plastikgehäuse, ein immer größerer Abstand entstehe. Auch der Blog "The Verge" hat das Problem an einem Testgerät bemerkt.

Die Schuld dürfte bei schlecht festgezogenen Schrauben liegen, die Gehäuse und Bildschirm miteinander verbinden. Das Öffnen des Gehäuses ist relativ einfach möglich, eine Lösung ist daher, die Schrauben selbst festzuziehen. Allerdings scheint das nicht bei allen Nutzern zu funktionieren, heißt es im "XDA-Developers"-Forum. Zudem erlischt bei der Selbstreparatur die Garantie, die bessere Wahl sei daher, das Gerät umzutauschen.

Das Nexus 7 verfügt über ein sieben Zoll großes Display, wird von einem Vierkern-Prozessor angetrieben und läuft mit der neuesten Android-Version 4.1. Der Preis liegt für das günstigere Modell bei nur 199 US-Dollar - in etwa der Selbstkostenpreis, wie Medien berichteten und auch Google bestätigte. Ob und wann das Gerät in Österreich auf den Markt kommt, ist derzeit nicht bekannt. Es hapert an Inhalten für den Online-Shop Google Play, für dessen Nutzung das Tablet optimiert ist.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden