Do, 14. Dezember 2017

Browser-Marktanteil

02.04.2012 14:19

Internet Explorer gewinnt wieder PC-Nutzer zurück

Microsofts Internet Explorer gewinnt wieder Nutzer zurück. Als einziger Browser legte er im März nach jüngsten Analysen der US-Marktforscher von Net Applications unter den Nutzern am PC wieder zu und baute mit einer Steigerung von 52,8 Prozent im Februar auf 53,8 Prozent im März seine Führungsposition weiter aus. Mozillas Firefox und Googles Chrome strichen dagegen leichte Verluste ein.

Ein Jahr zuvor lag der Anteil des Internet Explorers allerdings noch bei 57,82 Prozent. Die Nutzung des Firefox ging im Februar im Vergleich zum Vormonat von 20,9 auf 20,6 Prozent zurück, Chrome rutschte von 18,9 auf 18,6 ein. Schlusslichter bilden Apples Safari mit 5,1 Prozent (zuvor 5,2 Prozent) und Opera mit 1,6 Prozent (zuvor 1,7 Prozent).

Obwohl die mobile Internetnutzung steigt, erfolgt die überwiegende Anzahl der Zugriffe aufs Internet weiterhin über den Desktop-Rechner - auch wenn der Anteil von 95,8 Prozent im März 2011 auf 92,5 Prozent im vergangenen Monat leicht gesunken ist.

Über Smartphones und Tablets gehen dagegen 7,2 Prozent der Nutzer ins Netz (3,9 Prozent ein Jahr zuvor). Hier führt Apples Safari-Browser mit 60,5 Prozent Anteil, gefolgt von Android (18,3 Prozent) und Opera Mini (15,4 Prozent).

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden