Mo, 20. November 2017

Indie-Biografie

02.04.2012 09:48

Ashton Kutcher soll Steve Jobs verkörpern

Ashton Kutcher twittert nicht nur mit Vorliebe, sondern besitzt auch Anteile an mehreren jungen Technologie-Unternehmen. Schon bald könnte ihm seine Liebe zur Technik auch als Schauspieler helfen, denn er soll den verstorbenen Apple-Mitbegründer Steve Jobs mimen.

Kutcher solle die Hauptrolle in der Independent-Biografie "Jobs" übernehmen, schreibt der gewöhnlich gut informierte Filmdienst "Variety". Darin werde Steve Jobs' Aufstieg vom "eigensinnigen Hippie zum Mitbegründer von Apple" dargestellt, heißt es.

Regie führen werde Joshua Michael Stern ("Swing Vote"), gedreht werden solle im Mai, wenn Kutchers Serie "Two and a half Men" eine Drehpause einlege. Der Film ist nicht die einzige Verfilmung des Lebens von Steve Jobs, der im Oktober vergangenen Jahres nach langem Leiden verstarb. Auch Studioriese Sony Pictures arbeitet an einer filmischen Hommage, die auf der Erfolgsbiografie Jobs' von Walter Isaacsons basieren soll.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden