Fr, 24. November 2017

Kampfpreis

16.11.2010 10:22

PlayBook von RIM soll unter 500 Dollar kosten

Das iPad von Apple bekommt weitere Konkurrenz. Blackberry-Hersteller Research in Motion kündigte jetzt an, dass das hauseigene Tablet namens PlayBook Anfang kommenden Jahres in Nordamerika für unter 500 Dollar (367 Euro) in den Handel kommen soll. Das billigste iPad kostet 499 Dollar.

Der Bildschirm des PlayBooks ist mit sieben Zoll kleiner als beim iPad. Dafür hat das PlayBook Features, die dem iPad fehlen. Im Gegensatz zum Verkaufsschlager des kalifornischen Herstellers unterstützt das PlayBook Flash-Inhalte, verfügt über je einen Mini-USB- und -HDMI-Anschluss und bietet zusätzlich zu einer 5-Megapixel-Kamera auf der Rückseite auch eine 3-Megapixel-Kamera auf der Vorderseite zur Videotelefonie. Vor allem kann es mit einem BlackBerry zusammengeschaltet werden, wobei der größere Bildschirm des Tablets dann den Bildschirm des Smartphones spiegeln kann.

Beim Betriebssystem baut RIM auf der Software der kürzlich übernommenen Firma QNX auf, die auch Multitasking unterstützt. Das Betriebssystem, auf dem die Blackberry- Telefone laufen, wurde oft als zu langsam und fehleranfällig kritisiert. Die QNX- Software könnte die Zukunft weisen.

Genau so groß wie das PlayBook und schon seit vergangener Woche in den USA im Handel ist Samsungs Galaxy Tab. Es kostet aber 600 Dollar (440 Euro).

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden