Sa, 18. November 2017

Den Rhythmus spüren

25.06.2010 08:54

Vibrator „OhMiBod“ wird über Musik gesteuert

Ob schneller Hardrock, sanfter Reggae oder flotter Disco-Beat: In Zukunft wird es nicht egal sein, welcher Takt beim Liebesakt gespielt wird. Am Freitag kommt mit dem "OhMiBod" nämlich der erste Vibrator in den Handel, dessen Bewegung über die Musik gesteuert wird. Einfach anschließen und schon vibriert das Sexspielzeug für Frauen zum Beat. Das Gerät ist mit allen iPods, iPhone-Modellen sowie allen gängigen MP3-Playern und Heim-Audiosystemen kompatibel. Erfunden wurde das Toy übrigens von Suki Dunham, einer ehemaligen Apple-Mitarbeiterin.

Im Internet hat sich bereits eine regelrechte Fangemeinde zusammen gefunden, die sich untereinander die besten Beats für ihren "OhMiBod" empfehlen. "California Gurls" von Katy Perry ist etwa unter den Top five, genauso wie "OMG" von Usher oder "Find Your Love" von Drake. Im ClubVibes-Bereich auf der Website des Herstellers kann jeder User seine liebste "OhMiBod"-Playlist erstellen und die Musik gleich über iTunes kaufen.

Hierzulande werden die Frauen ab Freitag in den Genuss des Musik-Vibrators kommen. Universal Music Austria hat das Gerät nach Österreich gebracht. "OhMiBod" wird dann in der Erotik-Lifestyle-Boutique "Magnolias" in der Wiener City sowie über den Internetshop des Herstellers (siehe Infobox) erhältlich sein. Kostenpunkt für den musikalischen Höhepunkt: 129 Euro.

Die Vibration wird kabellos über einen Transmitter gesteuert, der bis zu 7,5 Meter weit entfernt liegen kann. Die Musik-Lautstärke ist separat steuerbar. "OhMiBod" braucht keine Batterien, sondern wird über Akku aufgeladen. Das Gerät ist ausdauernd: Im Stand-by-Modus hält es 60 Stunden, im Dauerbetrieb bis zu fünf Stunden.

Den Klängen kann dank des mitgelieferten Doppelsteckers auch zu zweit gelauscht werden. Und damit man auch im Urlaub auf das Erotik-Toy nicht verzichten muss, sind Travel Case sowie Aufladegerät mit Adapter für Europa, Großbritannien, Australien und Neuseeland beigelegt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden