Mo, 11. Dezember 2017

Peinlicher Bug

10.11.2008 13:38

US-Google-Handys mit peinlichem Fehler

Einen besonders peinlichen Bug in der ersten Tranche des "Google-Handys" HTC G1 haben User in den USA entdeckt: Bei den Telefonen mit der Firmware-Version 1.0 TC4-RC29 des Google-Betriebssystems Android dürfte ein Relikt aus Entwicklungszeiten nicht entfernt worden sein, was dazu führt, dass das Handy jeden eingetippten Text als Kommando auffassen kann. Einem G1-Besitzer ist es passiert, dass sein Handy neu startete, als er das Wort "Reboot" in einer Instant Message tippte.

Der Fehler trete nur in der oben genannten Firmware-Version auf, berichten seit dem Wochenende übereinstimmend zahlreiche US-Blogs und Branchenmagazine. Der erste Entdecker begegnete dem Bug bei einer Chat-Unterhaltung mit seiner Freundin. Er hatte sein Handy zwischendurch aus- und wieder eingeschaltet, als sie fragte, warum er sich jetzt nicht gemeldet habe. Der junge Mann, der unter dem Nick "jdhorvat" im Android-Forum postet, schrieb zurück "neu gestartet", also "reboot" - woraufhin das Handy tatsächlich neu startete.

Allerdings wird "Reboot" nur dann als Befehl gewertet, wenn davor und danach mit der Entertaste bestätigt wird. Bei jdhorvat war das der Fall. Er hatte zum Senden seiner letzten Instantmessage "Return" gedrückt und dann nur mit "reboot" geantwortet. US-Berichten zufolge kann der Fehler nur bei sehr wenigen G1-Handys aufgerufen werden, da bereits das letzte Update den Fehler korrigierte. Für die G1-Besitzer, die das Update auf RC30 nicht empfangen haben, arbeite man an einer Lösung, hieß es.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden