Kaufberatung: Finden Sie mit uns das beste Produkt in unserem Heizpilz Vergleich 2021

Ein kurzer Überblick
  • Ausschlaggebend für die Namensgebung ist der Aufbau des Heizpilzes, der (logischerweise) an die Form eines Pilzes erinnert. Grundsätzlich lassen sich in unserer Vergleichstabelle Modelle finden, die mit Gas oder Strom betrieben werden.
  • Ist Ihnen eine hohe Wärmeleistung wichtig, empfehlen wir Ihnen den Einsatz eines Heizpilzes, der ohne Strom auskommt und mit Gas betrieben wird. Achten Sie aber darauf, dass ein solcher Heizpilz nicht für drinnen geeignet ist.
  • Planen Sie die gewerbliche Verwendung, informieren Sie sich vorab unbedingt darüber, ob Sie einen Heizpilz überhaupt aufstellen dürfen. In zahlreichen deutschen Städten ist dies bereits verboten.

heizpilz-test

Nach einem stressigen Tag möchte man den lauen Sommerabend auch bei Dunkelheit gerne noch auf dem heimischen Balkon oder der Terrasse mit einem leckeren Getränk ausklingen lassen. Damit Sie dabei nicht das Frösteln beginnen, eignen sich Heizpilze, die mit Strom oder Gas betrieben werden, sehr gut als effektive Wärmequelle, die auch optisch etwas hermacht. Wir verraten Ihnen, worauf es bei einem Heizpilz (in klein oder groß) wirklich ankommt und was es bei der Suche zu beachten gilt.

In unserem Heizpilz-Vergleich 2021 auf Krone.at haben Sie die Möglichkeit, sich umfassend über die beliebte Wärmequelle für den Außenbereich zu informieren. Gleichzeitig bieten wir Ihnen im dazugehörigen Ratgeber nicht nur Wissenswertes, sondern auch praktische Tipps sowie wichtige Hinweise, die für Ihre Kaufentscheidung möglicherweise nicht unerheblich sind. Finden Sie jetzt Ihren persönlichen Heizpilz-Testsieger.

1. Warum ist ein Heizpilz so beliebt?

leuchtender heizpilz

Die Wärme eines Terrassenheizers aus verschiedenen Tests im Internet stammt aus dem Deckel bzw. aus dem Heizschirm. Im unteren Bereich lässt sich dagegen unkompliziert die Gasflasche unterbringen.

Elektrische Heizpilze oder Modelle, die mit Gas betrieben werden, sind bei Ihnen äußerst beliebt, da sie im Außenbereich für eine gemütliche Atmosphäre sorgen und eine angenehme Wärme verbreiten. Vor allem im Sommer im heimischen Garten oder auf der Terrasse eines Restaurants sind Heizpilze bei Einbruch der Dunkelheit als zusätzliches Equipment kaum noch wegzudenken.

Wir von Krone.at haben Ihnen hier einmal die wichtigsten Vor- und Nachteile eines Heizpilzes, der mit Gas betrieben wird, übersichtlich zusammengestellt:

    Vorteile
  • überzeugt im Vergleich zu den anderen Heizpilz-Kategorien mit einer hohen Heizleistung
  • lässt sich besonders flexibel im Garten aufstellen (kein eingrenzendes Kabel vorhanden)
  • eine Piezo-Zündung garantiert ein einfaches und zugleich sicheres Bedienen
    Nachteile
  • der hohe CO2-Ausstoß ist schädlich für die Umwelt
  • für den Betrieb ist eine Gasflasche zwingend notwendig

2. Gibt es unterschiedliche Heizpilz-Typen?

Sind Sie auf der Suche nach einem geeigneten Heizpilz für Ihre Terrasse, den Balkon oder als Einsatz in der Garage, dann haben Sie verschiedene Möglichkeiten zur Auswahl. Denn es gibt mittlerweile nicht mehr nur den einen Terrassenheizer.

Tatsächlich lassen sich auf dem Markt hauptsächlich diese drei Typen finden:

Art Eigenschaften
Elektro-Heizpilz
  • wird mit Strom betrieben, eine Stromquelle sollte sich also in der Nähe befinden
  • kann unter anderem auch mit Ökostrom genutzt werden
  • ist relativ unflexibel in der Nutzung, da die Kabellänge begrenzt ist
Gas-Heizpilz
  • wird mit Gas betrieben, daher ist der Erwerb einer Gasflasche notwendig
  • erzeugt im Vergleich zu anderen Modellen eine sehr hohe Heizleistung
  • schädigt durch den erhöhten CO2-Ausstoß die Umwelt
Infrarot-Heizstrahler
  • wird ebenfalls mit Strom betrieben, wodurch Infrarot-Strahlen erzeugt werden
  • Wärme wird ebenfalls an die Umgebungsluft abgegeben
  • die Betriebskosten sind bei einem Infrarotstrahler relativ hoch

Fazit: Ist Ihnen bei der Verwendung ein hohes Maß an Flexibilität wichtig, empfehlen wir Ihnen einen Heizpilz, der mit Gas funktioniert. Bedenken Sie allerdings, dass Sie für den Einsatz immer auch eine Gasflasche kaufen müssen und sich der CO2-Ausstoff negativ auf die Umwelt auswirkt. Deutlich umweltfreundlicher sind dagegen elektrische Heizpilze oder Infrarot-Modelle. Ein Manko könnte hier die oftmals etwas schwächere Heizleistung sein.

3. Kaufberatung: Welche Aspekte zeichnen den besten Heizpilz aus?

gasheizstrahler fuer den aussenbereich

Vor allem Terrassenheizer mit Gas kommen draußen vermehrt zum Einsatz.

Ein günstiger Heizpilz kann als Feuersäule im Außenbereich für ein wohliges Ambiente sorgen. Ebenso kann ein hochpreisiges Modell Sie vielleicht nicht ganz so zufrieden stellen wie anfangs erhofft. Das verdeutlicht nur einmal mehr, dass beim Heizpilz-Kaufen nicht allein der Preis zählen sollte.

Ebenso eine wichtige Rolle spielen auch diese Kaufkriterien:

  • Maße
  • Gewicht
  • Material (etwa Holz, Edelstahl etc.)
  • Energieverbrauch
  • höhenverstellbar
  • verfügbare Ersatzteile

Um Ihnen die wichtigsten Aspekte eines Heizpilzes etwas näherzubringen, gehen wir in den folgenden Abschnitten unserer Kaufberatung ein wenig verstärkter auf die einzelnen Faktoren (wie Maße, Gewicht, Energieverbrauch sowie Material) ein.

3.1. Maße in cm

Grundsätzlich sind die meisten Heizpilze mit Infrarot sowie Gas in einer ähnlichen Größe erhältlich. In der Regel sind die Modelle zwischen 210 und 230 cm hoch. Der Durchmesser der Heizpilz-Abdeckung beläuft sich auf etwa 70 bis 90 cm.

Nicht selten konnten wir während unserer Recherche feststellen, dass ein elektrischer Heizpilz eine etwas kleinere Größe aufweist. Dies liegt vermutlich daran, dass für den Betrieb keine separate Gasflasche verwendet werden muss, die ebenfalls im Heizpilz Platz findet.

Hinweis: Wir empfehlen Ihnen einen Heizpilz mit Abdeckung, der höhenverstellbar ist. Dadurch lässt sich das Modell flexibel im Außenbereich einsetzen.

3.2. Gewicht in kg

Wie hoch ist ein Heizpilz?

Wenn Sie einen Blick in unsere Vergleichstabelle werfen, wird Ihnen auffallen, dass die meisten Heizstrahler eine Höhe von rund 200 cm besitzen. Das liegt vor allem daran, dass Sie sich auch im Stehen sicher unter dem Terrassenheizer aufhalten sollen. Wäre der Heizpilz deutlich kleiner, könnten Sie mit den Haaren eventuell das Schutzgitter berühren, was eine Gefahr für Sie darstellt.

Bei dem Gewicht eines Heizpilzes haben Sie schon etwas mehr Spielraum zur Auswahl. Tatsächlich lassen sich in unserer Vergleichstabelle sowohl Modelle mit rund 14 kg finden sowie auch Heizpilze mit einem Gewicht von 31 kg.

Wir empfehlen Ihnen grundsätzlich, dass Sie sich idealerweise für ein robustes Modell aus Edelstahl entscheiden. Das Material ist äußerst stabil und hält auch stärkeren Windböen problemlos stand.

Anders sieht es allerdings aus, wenn Sie schon beim Kauf wissen, dass Sie den Heizpilz flexibel aufstellen müssen. In diesem Fall macht sich ein Modell sehr gut, welches mit einem Gewicht unter 15 kg überzeugen kann.

3.3. Leistung in kW

Neben Maße und Gewicht spielt natürlich auch die Leistung des Heizpilzes eine zentrale Rolle beim Erwerb. Hier gilt: Je höher die Leistung ist, desto stärker ist auch die Wärmeentwicklung. Vor allem Heizpilze, die mit Gas betrieben werden, punkten diesbezüglich mit einem hohen Verbrauch sowie einer dementsprechend hohen Heizleistung.

Oftmals lassen sich in Tests im Internet Heizpilze mit einer Leistung von 8 bis 14 kW entdecken:

  • Heizpilz mit 8kW: weist einen geringen Verbrauch auf und kann für kühle Sommerabende eingesetzt werden
  • Heizpilz mit 14 kW: hat einen hohen Verbrauch und ist ideal für den Einsatz in der Gastronomie geeignet

4. Heizpilz-Test: Was sagt die Stiftung Warentest?

heizpilz unter holzdach

Ist der Heizpilz mit einer praktischen sowie sicheren Piezo-Zündung ausgestattet, lässt sich der Gasheizer bequem mit nur einem Knopfdruck einschalten.

Während Sie sich in unserer Vergleichstabelle über beliebte Heizpilze für den Balkon etc. informieren können, finden Sie im dazugehörigen Ratgeber weitere wichtige Tipps und Hinweise, die Ihre Kaufentscheidung hoffentlich positiv beeinflusst.

Damit wir Sie auf der Suche nach einem modernen Heizpilz unterstützen können, haben wir uns vor dem Verfassen der Kaufberatung selbstverständlich umfassend über das Produkt informiert.

Zusätzlich ziehen wir auch immer etwaige Testergebnisse der Stiftung Warentest zurate. Die Untersuchungen des deutschen Verbrauchermagazins sind in Österreich ebenso beliebt.

Leider mussten wir aber feststellen, dass sich bei der Stiftung Warentest derzeit kein spezieller Heizpilz-Test entdecken lässt. Das ist natürlich sehr schade. Dennoch bietet unser Ratgeber hier auf Krone.at allerhand Wissenswertes zum Thema Heizpilz.

5. Welche Marken und Hersteller bieten Heizpilze?

Ob groß oder klein – Heizpilze lassen sich unter anderem bei den folgenden Marken und Herstellern entdecken:

  • Enders
  • Hornbach
  • ACTIVA
  • empasa
  • Jawoll
  • Kesser

Möchten Sie einen Heizpilz für die Terrasse kaufen, empfehlen wir einen Blick in verschiedene Onlineshops zu werfen. Sowohl Marken-spezifische Portale als auch Amazon und Ebay bieten ein gut sortiertes Sortiment und viele Angebote. Zudem lassen sich vor allem bei den beiden beliebten Online-Plattformen die Preise der einzelnen Anbieter unkompliziert miteinander vergleichen.

Dadurch steht einem echten Schnäppchen nichts mehr im Weg. Zudem müssen Sie sich auch keine Gedanken darüber machen, wie Sie den Heizpilz für Ihren Balkon mit einer Höhe von zwei Metern nach Hause bekommen.

Möchten Sie einen Heizpilz ausleihen, etwa für ein einmaliges Event, können Sie dies unter anderem auch in gängigen Baumärkten tun.

6. Häufige Fragen und Antworten rund um das Thema Heizpilz

heizpilzstaender auf terrasse

Auch im gewerblichen Bereich finden Heizpilze aus gängigen Tests im Internet Verwendung.

Achten Sie zusammengefasst darauf, dass der Heizpilz über eine Schutzhülle verfügt. Auch eine Piezo-Zündung sorgt für deutlich mehr Sicherheit beim Betrieb.

Möchten Sie die Wärmequelle im gastronomischen Bereich einsetzen, informieren Sie sich darüber, ob in Ihrer Stadt nicht etwa ein Verbot für Heizpilze besteht. Ist das der Fall müssen Sie sich nach einer Alternative für den Heizpilz umschauen.

Jetzt möchten wir unseren Ratgeber allerdings zum Abschluss bringen und mit dem Beantworten der beiden wichtigsten Fragen, die im Zusammenhang mit dem Thema Heizpilz oft gestellt werden, komplettieren.

6.1. Wie lange hält die Gasflasche bei einem Heizpilz?

Zahlreiche Experten gehen davon aus, dass eine herkömmliche Gasflasche rund 0,334 Kilogramm pro Stunde verbraucht. Daraus ergibt sich dann also, dass eine Gasflasche mit etwa fünf Kilogramm Gewicht für den Betrieb von rund fünfzehn bis sechzehn Stunden eines Heizpilzes verwendet werden kann.

In der Regel lassen sich für die Brenner eines Heizpilzes allerdings Gasflaschen mit elf Kilogramm einsetzen, wodurch sich die Haltbarkeit entsprechend verlängert.

6.2. Wie viel Gas verbraucht ein Heizpilz?

In der Regel verbrauchen die meisten Heizpilze aus gängigen Tests im Internet pro Stunde etwa ein Kilogramm Propangas. Wenn Sie den Heizpilz allerdings besonders sparsam betreiben möchten, empfehlen wir die Nutzung auf kleinster Flamme.

Bildnachweise: Shutterstock.com/Photographielove, Shutterstock.com/Photographielove, Shutterstock.com/Roman Bjuty, Shutterstock.com/Thomas Dutour, Shutterstock.com/Elzbieta Krzysztof (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)