Kaufberatung: Finden Sie mit uns das beste Produkt in unserem Bettwäsche Vergleich 2021

Ein kurzer Überblick
  • Bettwäsche hat gleich mehrere Funktionen. Sie dient aus hygienischen Gründen als Schutz für Bettdecke, Kissen und Matratze. Darüber hinaus setzen Sie mit dem Kopfkissen- beziehungsweise Bettdeckenbezug sowie Laken auch optische Akzente.
  • Es gibt in Österreich verschiedene Bettwäsche-Typen. Sie unterscheiden sich unter anderem in der Größe und dem Stoff, aus dem sie gefertigt sind. Hierzu zählen unter anderem Bettwäsche aus Baumwolle, Seide, Leinen oder Mikrofaser. Seersucker-Bettwäsche bietet zudem eine spezielle Stoffstruktur.
  • Bettwäsche reinigen Sie in der Waschmaschine. Von Vorteil ist Bettwäsche, die sich bei mindestens 60 Grad Celsius waschen lässt. Für große Mengen Bettwäsche, wie sie zum Beispiel in Hotels anfällt, lohnt sich ein professioneller Wäscheservice.

bettwäsche test

Das Bett ist der Ort, an dem Menschen zur Ruhe kommen und sich während des Schlafens von ihrem Alltag erholen. Generell verbringt jeder von uns ein Drittel seines Lebens im Bett. Deshalb kommt diesem Ort in den eigenen vier Wänden eine besondere Bedeutung zu. Neben der richtigen Wahl von Matratze, Bettdecken, Kissen und Lattenrost bezieht das auch die Bettwäsche mit ein. Diese gibt es in den verschiedensten Varianten. Gute Beispiele sind Bettwäsche aus Baumwolle oder Seide.

Das Bettzeug besitzt dabei eine wichtige hygienische Funktion. Sie schützen mit einem Spannbetttuch beziehungsweise Spannbettlaken die Matratze. Darüber hinaus setzen Sie mit der Bettwäsche auch optische Akzente. Es gibt Bettwäsche im Landhausstil ebenso wie diejenige, die mit dem Logo Ihres Fußballvereins bedruckt ist. Wie Ihre Bettwäsche aussehen soll, hängt dabei ganz von Ihrem persönlichen Geschmack ab.

In unserem Krone.at-Bettwäsche-Ratgeber 2021 erfahren Sie unter anderem, welche Unterschiede zwischen Baumwolle, Satin und Flanell-Bettwäsche bestehen, welche Größe unter anderem für ein Doppelbett geeignet ist und wie Sie die Bettwäsche je nach Stoffart am besten reinigen. Anhand dieser Informationen finden Sie Ihren persönlichen Bettwäsche-Testsieger.

1. Bettwäsche im Vergleich – wie sieht das Angebot aus?

frau wacht erholt auf

Die richtige Bettwäsche ist wichtig für einen erholsamen Schlaf.

Bettwäsche dient als eine Art Überzug für Kopfkissen, Bettdecke und Matratze. Wenn Sie in Österreich Bettwäsche kaufen möchten, bemerken Sie schnell die besonders große Auswahl. Es gibt einfache Bettwäsche aus Baumwolle ebenso wie Bettzeug, welches aus feinem Damast oder Seide gefertigt wurde. Wünschen Sie eher eine schlichte Variante, ist dies ebenso möglich wie bunte Bettwäsche mit Blumen oder anderen großen abstrakten Mustern.

Die Hersteller haben dabei Bettzeug in verschiedensten Preiskategorien parat. Marken-Bettwäsche gibt es unter anderem von Bassetti, Erwin Müller oder Esprit. Weitere bekannte Marken sind Biber, joop!, Bugatti und Urbanara. Die Auswahl umfasst große Doppelbett-Bettwäsche im Format 200 x 200 cm ebenso wie Bettbezüge, die für ein Einzelbett geeignet sind. Günstige Bettwäsche gibt es zum Beispiel in Einrichtungshäusern oder als Aktionsware bei Discountern wie Aldi oder Lidl.

Im Internet ist unter anderem Stiftung Warentest stehts eine gute Informationsquelle, wenn es um Produktvergleiche jeglicher Art geht. Allerdings gibt es keinen expliziten Bettwäsche-Test.

2. Bettwäsche-Arten im Test – worin liegen die Unterschiede?

Bettwäsche unterscheidet sich darin, aus welcher Textilfaser sie gefertigt wurde. Gute Beispiele sind:

  • Baumwolle-Bettwäsche
  • Flanell-Bettwäsche
  • Microfaser-Bettwäsche
  • Satin-Bettwäsche
  • Jersey-Bettwäsche
  • Leinen-Bettwäsche

Die Textilfasern besitzen bestimmte Eigenschaften, wodurch sie unter anderem zu einer bestimmten Jahreszeit häufiger genutzt werden. Folgende Tabelle zeigt die wichtigsten Merkmale verschiedener Bettwäsche-Typen.

Bettwäsche-Kategorie Eigenschaften
Baumwolle-Bettwäsche
  • Naturfaser
  • gute Hautverträglichkeit
  • nimmt Feuchtigkeit gut auf
  • in verschiedenen Varianten wie Perkal- oder Renforcé-Bettwäsche erhältlich
Microfaser-Bettwäsche
  • leichte Kunstfaser
  • atmungsaktive Eigenschaften
  • angenehmes Hautgefühl
Satin-Bettwäsche
  • aus synthetischen oder natürlichen Stoffen, deren seidenähnlicher Glanz durch eine bestimmte Webart erzeugt wird
  • glatte und besonders weiche Bettwäsche
  • wirkt bei hohen Temperaturen kühlend
Leinen-Bettwäsche
  • atmungsaktive Naturfaser
  • je nach Jahreszeit wärmend oder kühlend
  • besonders langlebig bei richtiger Pflege
  • wird bei jedem Waschen ein wenig heller
Jersey-Bettwäsche
  • meistens Mix aus Baumwolle und synthetischen Fasern wie Viskose
  • sehr elastischer und weicher Stoff
  • atmungsaktiv

3. Bettwäsche-Kaufberatung – auf welche Dinge sollte man achten?

In der Krone.at-Kaufberatung möchten wir Ihnen nun verschiedene Kriterien vorstellen, auf die Sie bei Ihrer Suche nach der besten Bettwäsche achten sollten.

3.1. Welche Größe sollte die Bettwäsche haben?

Der Kissenbezug weist meistens die Standardgröße 80 x 80 cm auf. Bezüge für Bettdecken gibt es hingegen in verschiedenen Größen. Gute Beispiele sind:

  • Bettwäsche mit 200 x 200 cm
  • Bettwäsche mit 155 x 220 cm
  • Bettwäsche mit 140 x 200 cm
  • Bettwäsche mit 90 x 200 cm
  • Bettwäsche mit 80 x 200 cm

Achtung: Nutzen Sie zu große Bettwäsche, verrutscht zum Beispiel die Bettdecke. Während des Schlafs ist dies unangenehm. Berücksichtigen Sie daher vor dem Kauf von Bettdeckenbezügen stets die Größe der Bettdecke selbst.

Der eine oder andere Bettlaken-Test und -Vergleich zeigt online ein ganz ähnliches Ergebnis, was die Größenauswahl angeht. Mit dem klassischen Bettlaken und dem Spannbetttuch gibt es zudem zwei Möglichkeiten, die Matratze zu beziehen. Gegenüber dem Bettlaken hat das Spannbetttuch folgende Vor- und Nachteile:

    Vorteile
  • einfaches und schnelles Aufspannen auf die Matratze
  • hält durch den Gummizug fest auf der Matratze und verrutscht nicht
  • zerknittert nicht und muss daher nicht regelmäßig glattgezogen werden
    Nachteile
  • Gummiband kann mit der Zeit ausleiern
  • Größe muss exakt zur Matratze passen

3.2. Verschiedene Verschlussarten im Vergleich

geschmackvoll dekoriertes bett

Achten Sie bei Ihrer neuen Bettwäsche auf Größe, Stoffart und Design.

Kopfkissen und Bettdeckenbezug verschließen Sie entweder mit Knöpfen oder per Reißverschluss. Bei letzterer Variante sind Kissen und Bettdecke meistens komplett verschlossen. Reißverschlüsse und Knöpfe können allerdings mit der Zeit kaputt gehen.

Mit dem Hotelverschluss gibt es eine weitere Verschlussart, die auf Knöpfe und Reißverschluss verzichtet. Vielmehr wird die Bettwäsche an der offenen Seite einige Zentimeter umgeschlagen. Der Name deutet bereits an, dass diese Verschlusstechnik vor allem in der Hotellerie zu finden ist. Der Bettwäschewechsel muss dort sehr zügig gehen, was der Hotelverschluss durch die einfache Handhabung ermöglicht. In verschiedenen Bettwäsche-Tests zeigt sich aber, dass der Hotelverschluss auch im privaten Bereich immer häufiger vorzufinden ist.

3.3. Was versteht man unter Bio-Bettwäsche?

Biosiegel für Bettwäsche

Es gibt verschiedene Textil-Siegel, die anzeigen, dass Bettwäsche nach ökologischen und sozialen Aspekten schadstoffarm oder -frei hergestellt werden. Zu den bekanntesten gehören die Siegel Standard 100 by Oeko-Tex, Made in Green by Oeko-Tex, bluedesign Global Organic Textile Standard (GOTS), Cradle to Cradle, IVN Best-Siegel, Grüner Knopf und EU-Eco-Label.

Ob Kinderbettwäsche oder Bettzeug für Erwachsene: Wenn Sie möglichst schadstoffarme und umweltfreundlich hergestellte Bettwäsche bevorzugen, sollten Sie auf bestimmte Siegel beim Kauf achten. Darauf weisen verschiedene Bettwäsche-Tests hin.

Bio-Bettwäsche besteht meistens aus Naturfasern wie Baumwolle oder Leinen. Hersteller geben unter anderem an, wie viel Wasser und Energie für den Anbau und die weitere Herstellung benötigt wurden. Darüber hinaus spielen bei Bio-Siegeln auch die Arbeitsbedingungen und sozialen Standards eine wichtige Rolle.

3.4. Hautfreundliche Bettwäsche – welche Eigenschaften sollte sie mitbringen?

Allergiker oder Personen mit einer sensiblen Haut sollten stets darauf achten, welche Bettwäsche sie nutzen. Ist die Bettwäsche zu warm, schwitzen Betroffene leicht darunter. Dies fördert Hautreizungen. Darüber hinaus sollte die Bettwäsche aus einem weichen und nicht kratzenden Material bestehen.

Waschen Sie Bettwäsche vor der ersten Nutzung stets gut durch. Dadurch werden mögliche Schadstoffe ausgespült. Verwenden Sie zudem allergikerfreundliche Waschmittel, die möglichst keine Duftstoffe und andere allergieauslösenden Substanzen enthalten.

3.5. Welchen Einfluss hat die Jahreszeit auf die Bettwäsche?

Es gibt einige Textilfasern, die im Sommer einen kühlenden Effekt haben oder Feuchtigkeit besonders gut aufnehmen und schnell nach außen abgeben. Leichte Mikrofaser oder Bettwäsche aus Seide sind hierfür gut geeignet. Winter-Bettwäsche aus Flanell weist isolierende Eigenschaften auf, sodass es unter der Decke kuschelig warm bleibt.

Achten Sie darauf, die Bettwäsche passend zur Jahreszeit zu wählen. Sowohl Frieren als auch zu starkes Schwitzen mindern die Schlafqualität erheblich.

4. Reinigung und Pflege von Bettwäsche – worauf kommt es an?

Bettwäsche sollten Sie regelmäßig reinigen. Sie entfernen dadurch Schmutz, Gerüche und Hausstaubmilben. Krone.at zeigt Ihnen nun, auf welche Dinge es beim Waschen und Trocknen von Bettwäsche ankommt.

4.1. Wie oft sollte man Bettwäsche waschen beziehungsweise wechseln?

Bettwäsche nimmt in der Nacht den Schweiß auf. Darüber hinaus sammeln sich in dem Bettzeug auch Haare und Hautschuppen. Hausstaubmilben fühlen sich dort ebenfalls wohl. Generell sollten Sie die Bettwäsche spätestens alle zwei Wochen wechseln und durchwaschen. Für Menschen, die besonders stark in der Nacht schwitzen, empfiehlt sich ein wöchentlicher Wechsel. Gleiches gilt für Menschen mit einer Allergie.

4.2. Wie waschen Sie Bettwäsche am besten?

schlichte bettwaesche

Die meisten Bettwäschebezüge können Sie problemlos bei 60° in der Maschine waschen.

Dies kommt ganz darauf an, aus welcher Textilfaser das Bettzeug besteht. Folgende Hinweise helfen bei der Wahl der richtigen Wasch- und Trocknungsmethode weiter:

  • Bettwäsche aus Seide sollte besonders schonend gewaschen werden. Am besten nutzen Sie hierfür einen Schonwaschgang bei maximal 30 Grad Celsius. Darüber hinaus lohnt sich der Einsatz eines Wäschesacks.
  • Leinen-Bettwäsche ist zwischen 40 Grad Celsius (gefärbt) und 60 Grad Celsius (ungefärbt) waschbar. Leinen-Bettwäsche in der Farbe Weiß hält sogar 95 Grad Celsius aus. Allerdings knittert Leinen schnell, weshalb Sie die Bettwäsche anschließend bügeln sollten.
  • Satin-Bettwäsche können Sie je nach Faserart zwischen 30 und 40 Grad Celsius (Kunstfaser) und 60 Grad Celsius (Baumwolle) waschen. Satin kann im Trockner (wenn der Stoff dafür geeignet ist) stärker knittern, was ein anschließendes Bügeln notwendig macht.
  • Baumwolle-Bettwäsche können Sie je nach Art bei bis zu 90 Grad Celsius waschen. Meistens genügt hier der 60-Grad-Celsius-Waschgang. Gleiches gilt für Mikrofaser-Bettwäsche. Hierfür gibt es sogar spezielles Waschmittel.
  • Bei Perkal-Bettwäsche stellen Sie die Waschmaschine ebenfalls auf Schonwaschgang. Dies gilt auch für die Trocknung. Perkal hat unter anderem den Vorteil, dass die Bettwäsche bügelfrei ist und der Stoff an sich kaum knittert.
  • Seersucker-Bettwäsche weist stets einen gewollten Knitterlook auf, sodass hier ein anschließendes Bügeln sogar unerwünscht ist.

5. Fragen und Antworten zum Thema Bettwäsche

5.1. Wie groß ist normale Bettwäsche?

Ob Frottee-Bettwäsche oder Bettzeug aus Seide beziehungsweise Damast: Die Standardgröße bei der Bettdecken-Bettwäsche beträgt in der Regel 135 x 200 cm für Einzelbetten. Beim Doppelbett mit nur einer Decke ist sind es 200 x 200 cm. Darüber hinaus gibt es auch Sonderformate. Ein gutes Beispiel ist Bettwäsche mit 155 x 220 cm. Kissenbezüge weisen hingegen meist ein Format von 80 x 80 cm auf.

5.2. Was ist eine Wendebettwäsche?

Wendebettwäsche zeichnet sich dadurch aus, dass Ober- und Unterseite ein jeweils anderes Aussehen besitzen. Wendebettwäsche hat vor allem eine optische Funktion. Sie entscheiden daher selbst, welche Seite sichtbar ist. Die Bettwäsche zum Wenden gibt es in verschiedenen Größen für Kinder und Erwachsene gleichermaßen.

5.3. Welche Eigenschaften sollte Kinder- und Babybettwäsche aufweisen?

Bei der Baby- aber auch Kinderbettwäsche kommt es vor allem darauf an, dass Sie diese schnell und einfach reinigen können. Die Bettwäsche sollte sich aus hygienischen Gründen bei mindestens 60 Grad Celsius waschen lassen. Dies ist unter anderem bei Baumwolle-Bettwäsche der Fall.

Kinderbettwäsche für die Bettdecke weist meistens die Größe 100 x 135 cm auf. Die Motivauswahl ist bei der Bettwäsche für Kinder besonders vielseitig. Es gibt Bettwäsche mit aktuellen Superhelden, Autos, Pferden oder Prinzessinnen ebenso wie Motive vom Lieblings-Fußballverein.

Opel Deutschland sagt zu unserem Vergleichssieger