REZEPT
Tartelettes au Citron
4
60 MINZUBEREITUNGSZEIT
ZUBEREITUNG

Es gibt viele Varianten dieses französischen Klassikers, mit diesem Rezept überzeugen Sie auch Skeptiker.

Für den Mürbteig die Butter grob würfeln und mit den restlichen Zutaten rasch zu einem glatten Teig verkneten. Diesen in Frischhaltefolie verpackt für 30 Minuten kalt stellen. Das Backrohr auf 170° C (Umluft) vorheizen.

6 Tarteletteförmchen (ø 10 cm) dünn mit Butter befetten.

Teig aus dem Kühlschrank nehmen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa 0,5 cm dick ausrollen, davon 6 große Scheiben ausstechen und die Formen damit auslegen. Jeweils ein ca. 10 x 10 cm großes Stück Backpapier auf den Teig in die Formen legen und mit Hülsenfrüchten auffüllen.

Auf einem Gitter im vorgeheizten Rohr ca. 20 Minuten goldbraun backen. Anschließend überkühlen lassen und die Hülsenfrüchte entfernen.

Währenddessen für die Zitronencreme die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Zitronensaft, Zucker und Butter in einem Topf erhitzen. Ei mit den Dottern in einer Schüssel verquirlen, etwa die Hälfte der heißen Flüssigkeit darübergießen und glatt rühren.

Das Gemisch zurück in den Topf mit der restlichen heißen Flüssigkeit einrühren und auf mittlerer Hitze zum Köcheln bringen. Etwa 1 Minute unter ständigem Rühren abbinden. Topf vom Herd nehmen, die Gelatine ausdrücken und einrühren.

Die warme Creme in die Mürbteigschälchen gießen und im Kühlschrank 1 Stunde fest werden lassen.

Kurz vor dem Servieren 60 g Zucker mit 1 Esslöffel Wasser in einem kleinen Topf zum Kochen bringen. Parallel dazu das Eiweiß, das Salz und den restlichen Zucker in einer fettfreien Schüssel zu Schnee schlagen.

Den heißen Zuckersirup in einem dünnen Strahl unter ständigem Weiterschlagen in den Eischnee einlaufen lassen und solange weiterschlagen, bis eine dickcremige Konsistenz erreicht ist.

Den Eischnee in einen Spritzbeutel mit mittelgroßer Sterntülle füllen und kleine Sterne auf die Oberfläche setzen. Oberfläche mit einem Bunsenbrenner abflämmen. Mit Zitronenscheiben garnieren.

ZUTATEN
PORTIONEN:
BERECHNEN
Für den Mürbteig
100
g
Butter (kalt)
50
g
Feinkristallzucker
1
Stk
Eidotter
150
g
Weizenmehl (glatt)
1
Handvoll
Hülsenfrüchte (zum Blindbacken)
Für die Zitronencreme
1.5
Stk
Gelatine
100
ml
Zitronensaft (frisch gespresst)
100
g
Feinkristallzucker
180
g
Butter
1
Stk
Ei
4
Stk
Eidotter
Für die Baiserhaube
90
g
Feinkristallzucker
1
EL
Wasser
2
Stk
Eiweiß
1
Prise
Salz
Handvoll
Zitronenscheiben (zur Dekoration)
KATEGORIEN
Backen & Süßspeisen
ALLERGENE
A - Glutenhaltiges Getreide und daraus gewonnene Erzeugnisse
C - Eier von Geflügel und daraus gewonnene Erzeugnisse
G - Milch von Säugetieren und Milcherzeugnisse (inklusive Laktose)
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen