Das freie Wort

Köstinger geht

Wenn man diese Koalitionsregierung genauer betrachtet, so ist diese gesamt gesehen rücktrittsreif, denn man hat kaum bis nichts zuwege gebracht, auf das die Bevölkerung stolz sein könnte. Warum der Bundespräsident diese Regierung schon vor geraumer Zeit ihres Amtes enthoben hat, ist wohl jedem klar. Sobald man an die Futtertröge des Steuerzahlers gelangt, ist wohl jedes Mittel recht, um sich wichtig zu machen.

Kurt Novotny, Siegendorf
Erschienen am Mi, 11.5.2022

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Weitere Leserbriefe
10. August 2022
  • Verstaatlichung!

    Der Staat ist zwar der denkbar schlechteste Unternehmer, aber Wasser und Strom gehören einfach nicht in private Hände! Was dabei herauskommt, sehen ...
    Odo Döschl
    mehr
  • Arbeitsmarktstudie

    Seit einigen Jahren haben sich in Österreich viele neue Berufe etabliert: Virologen, Epidemiologen, Klimatologen, Korruptionsstaatsanwälte, ...
    Romeo N. Wrba
    mehr
  • Gerüchte

    „Rücktrittsgerüchte“ um den Kanzler? Haben wir keine anderen Sorgen? Die Wadlbeißer haben anscheinend immer Saison!
    Josef Rosenberger
    mehr
  • Steuerfreie Arbeit für Pensionisten

    Warum sollen Pensionisten steuerfrei arbeiten dürfen? Da fühlt man sich als steuerpflichtiger Arbeitnehmer doch gepflanzt. Da meint doch eine ...
    Gerlinde Rath
    mehr
  • Waffengeschäfte

    Ein Leserbriefschreiber wundert sich über die Kontrolle der Getreideschiffe aus der Ukraine wegen versteckter Waffen. Vermutlich hat man schon genug ...
    Gerhard Breitschopf
    mehr
  • Vom Regen in die Traufe!

    Vom Regen in die Traufe, so könnte man heute die Aufgabe der Freiheit unseres Landes durch den EU-Beitritt bezeichnen, weil immer öfter seitens der ...
    Erich Schaflinger
    mehr
  • Abschaffung des Bargeldes

    Den Schlussfolgerungen von Dr. Tassilo Wallentin kann sich jeder vernünftig denkende Mensch nur anschließen. Warum schrillen bei den Leuten nicht ...
    Leopoldine Gram
    mehr
  • Die Fiktion EU bricht zusammen!

    Wenn Österreich ab sofort nicht mehr bei allen hereinströmenden Migranten ein Asylverfahren eröffnet, sondern diejenigen, die gar nicht bei uns ...
    Martin Krämer
    mehr
  • Skurrile Idee

    Auch wenn der ehemalige US-Präsident Donald Trump für skurrile Ideen bekannt ist, ist seine bei einer Konferenz Rechtskonservativer in Dallas im ...
    Ingo Fischer
    mehr
  • Plastikgeld

    Das, was die EU als Zukunft sieht, ist für ältere Menschen eine Qual. Wenn ich die Senioren an einer Kassa beobachte, wie sie mit der Karte zahlen, ...
    Oliver-Helmut Gerstbauer
    mehr
  • Wassermangel

    Bisher glaubten die Weisen, die Wasserversorgung sei in unseren Landen gesichert wie die Leichtgläubigkeit der Bevölkerung und Vergesslichkeit der ...
    August Riegler
    mehr
  • Tempolimits – gerechte Regelung

    Es gibt keine Einwände, das Tempo zu reduzieren, wenn dies für alle Kfz-Typen proportional zur Anwendung kommt. Wenn der Wunsch 100/80/30 für Autos ...
    Rupert Schierz
    mehr
  • Pfandsystem für Kaffeebecher

    Und wieder ist es ein privater Unternehmer, der das macht, was unsere Regierung nicht schafft. Die Rede ist von einem treffsicheren Pfandsystem auf ...
    Michael Böhm
    mehr
  • Versteckte Waffen

    Paradox, die Schiffe mit Getreide werden auf versteckte Waffen kontrolliert. Die Ukrainer haben selbst zu wenig Waffen. Und vor allem, wem sollten ...
    Friedrich Thalinger sen.
    mehr
  • „Nahrung für Afrika“

    Herr Mag. Behrens, Ihr Leserbrief zeugt von Ahnungslosigkeit! Die von Ihnen als „klimatisch begünstigt“ bezeichnete Region Subsahara ist geplagt von ...
    Ilse Plass
    mehr
  • Verspätete Heimreise

    Mein Gott, die Frau Merkel hat am Flughafen Salzburg nicht einmal eine Stunde auf ihren Linienflug warten müssen. Furchtbar, aber willkommen im ...
    KR Anton Bucek, Luftfahrtfunktionär
    mehr
  • Die Leiden der Ex-Kanzlerin

    Ich leide – wie vermutlich die meisten Bürger – über das schreckliche Ungemach, das Fr. Merkel nach dem Besuch der Salzburger Festspiele und einem ...
    Stephan Pestitschek
    mehr
10. August 2022
Mittwoch, 10. August 2022
Wetter Symbol