Benkos Milliarden?

„Geld zu finden, wird nicht möglich sein“

Im Konkurs um René Benko wollen die Gläubiger Milliarden von Euro sehen. Sie und Experten fragen immer drängender: Wo sind all die Erträge und Dividenden geblieben, die in den langen Boomjahren erwirtschaftet wurden? „Das Geld zu finden, wird nicht möglich sein, weil das würde bedeuten, dass Geld da war, im Sinne von Barvermögen“, sagt Finanzexperte Gerald Zmuegg.

„Das Einzige, dass realistisch abgebildet war, in Bilanzen zuvor, waren die Schulden. Und die finden jetzt die Masseverwalter und sie finden sie in der Art, dass die Gläubiger, allen voran Banken und Investoren, ihre Schulden anmelden.“

(Bild: krone.tv)

Die Immobilien sind noch da. Aber Fakt sei, „dass jeder offensichtlich geglaubt hat, dass, auch wenn ein Konkurs passiert und auch wenn der Markenname Signa verschwindet und auch wenn der Herr Benko null Reputation mehr hat, die Immobilien dann noch immer dasselbe wert sind“, so Zmuegg. Jetzt hätten sie allerdings vielleicht 40 Prozent vom ursprünglichen Wert. „Zudem will man natürlich nicht abverkaufen. Das heißt, es wird im Wesentlichen davon abhängen, wie die Schuldner, also wie die Personen, die Geld hergegeben haben, hier aussteigen, mit welchem Wert die Immobilien verkauft werden. Und das schaut momentan sehr schlecht aus.“

 krone.at
krone.at
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele