Mo, 23. Juli 2018

Grauenhafter Unfall

28.10.2007 19:38

Junges Paar raste in den Tod!

Ein Bild des Grauens bot sich Einsatzkräften in der Nacht zum Sonntag auf der Kremstalbundesstraße bei der Ortschaft Ritzlhof. Ein junges Paar aus Neuhofen an der Krems war nach einem Überholmanöver mit dem Auto gegen einen Baum gerast. Beide Fahrzeuginsassen starben noch am Unfallort.

Der Elektriker Harald Melcher (27) hatte bis vor kurzem immer schwere Wagen gefahren, seit drei Wochen besaß er aber einen 17 Jahre alten Citroen BX, mit dessen Fahrverhalten er anscheinend nicht genügend vertraut war. Melcher überholte nach bisherigen Ermittlungen gegen 20 Uhr auf der B 139 nach einer Linkskurve ein Auto, kam ins Schleudern und verlor die Kontrolle über den Pkw. Das Auto drehte sich um 180 Grad, kam von der Fahrbahn ab und prallte mit der Fahrerseite gegen einen Obstbaum. Harald Melcher war auf der Stelle tot. Auch seine Beifahrerin und Freundin Sandra Lang (28) verstarb noch an der Unfallstelle. Das Paar war seit sieben Jahren beisammen. Beide waren nicht angegurtet gewesen. Melcher und Lang waren eingeklemmt, mussten aus dem Wrack geborgen werden. Die Strecke gilt als unfallträchtig.

 

 

 

Foto: Horst Einöder

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.