Do, 21. Juni 2018

Souveräner Sieg

18.08.2007 18:01

Wahnsinns-Bayern fegen Werder 4:0 vom Platz

Der FC Bayern München hat sich auch an der Weser nicht vom Erfolgskurs abbringen lassen. Durch den 4:0-Erfolg bei Werder Bremen feierte der Rekordmeister am Samstag seinen zweiten Saisonsieg und festigte die Tabellenführung in der deutschen Fußball-Bundesliga. Zu seinem ersten Saisonsieg kam in der 2. Runde Vizemeister Schalke 04, der das Revier-Derby gegen Borussia Dortmund mit 4:1 für sich entschied, Titelverteidiger VfB Stuttgart legte hingegen einen kapitalen Fehlstart hin und muss nach dem 1:3 bei Hertha BSC weiter auf den ersten Erfolg warten.
Für die österreichischen Bundesliga-Legionäre gab es wie zum Auftakt wieder nur Plätze auf der Bank. Neo-Teamspieler Martin Harnik kam bei Werder ebenfalls nicht zum Einsatz wie Markus Weissenberger beim 2:2 seiner Eintracht Frankfurt bei Arminia Bielefeld. Torhüter Michael Langer erlebte Stuttgarts Niederlage ebenfalls nur als Zuschauer.


Pfiffe für Klose

Mit dem letzten Aufgebot brachte Werder die Bayern zwar einige Male in Bedrängnis, doch für einen Erfolg gegen das Starensemble reichte es bei weitem nicht. Franck Ribery (31. Minute) per Elfmeter nach Foul an Luca Toni, der Italiener selbst mit seinem zweiten Saisontor (51. Minute), Hamit Altintop (79. Minute) und Andreas Ottl (87. Minute) bescherten der Elf von Trainer Hitzfeld erneut drei Punkte. Der zur Pause verletzt ausgewechselte Neo-Bayer Miroslav Klose war zuvor unter gellenden Pfiffen der Werder-Fans offiziell aus Bremen verabschiedet worden.


Ribery
verwandelt Elfmeter

Nach einer halben Stunde hatten die Bayern-Anhänger erstmals Grund zum Jubel. Werder-Verteidiger Pasanen attackierte im eigenen Strafraum ungeschickt Toni, Schiedsrichter Merk wertete die Aktion zu Recht als Foul. Der im Spiel überragende Rekord-Einkauf Ribery ließ sich die Chance zur Führung nicht entgehen. Das Tor verlieh dem Rekordmeister noch mehr Sicherheit. Nachdem kurz nach dem Seitenwechsel Toni einen sehenswerten Konter zum zweiten Münchner Tor abschloss, war das Spiel vorzeitig zugunsten der Gäste entschieden.


Schalke siegt im Revier-Derby

Schalke gelang im 130. Revier-Derby die erhoffte Revanche für die im vorjährigen Saisonfinish erlittene 0:2-Niederlage, welche die Meisterschaft gekostet hatte. Tore von Bordon (11. Minute), Pander (31. Minute), Asamoah (59. Minute) und Kuranyi (78. Minute) spiegelten das Kräfteverhältnis im Revierschlager deutlich wieder. Valdez (66. Minute) konnte nur noch Ergebniskosmetik für die Borussia betreiben, der nach der zweiten Niederlage ein längerer Aufenthalt in unteren Tabellenregionen droht.


VfB Stuttgart ohne Punkt

Auch für Meister VfB Stuttgart ist der Saisonfehlstart perfekt. Nach der Niederlage bei Hertha BSC sind die mit großen Erwartungen gestarteten Schwaben weiter sieglos. Dabei sah es nach dem Führungstor durch Hitzlsperger (15. Minute) nach einem Erfolg für den VfB aus, doch nach der Pause drehten die Berliner durch Chahed (51./Foulelfmeter), Fathi (65. Minute) und Okoronkwo (80. Minute) das Spiel und kamen verdientermaßen zu drei Punkten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.