10.12.2017 12:18 |

Fatale Verwechslung

Putzmittel im Tee: 3 Verletzte am Weihnachtsmarkt

Dramatischer Zwischenfall bei einem Punschstand in Wels: Gäste wollten sich mit heißem Tee aufwärmen, allerdings hatte die Verkäuferin eine Wasserflasche mit einer Flasche voll Putzmittel verwechselt! Drei Besucher tranken - und mussten mit Verätzungen in Hals und Rachen ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Hunderte Menschen nutzten den Marienfeiertag für einen Besuch des Welser Weihnachtsmarktes mit seinen Verkaufsständen und Punschhütten. Unter den Gästen waren auch ein 62-jähriger Vater mit seinem Sohn (36) aus Meggenhofen und eine einheimische Pensionistin (78).

Gegen 17.30 Uhr wollten sich die drei offenbar ein wenig aufwärmen und bestellten bei einem Punschstand im Pollheimerpark heißen Tee. Dabei kam es zu der folgenschweren Verwechslung: Weil die mit Wasser gefüllte Flasche leer war, griff die Verkäuferin zu einer anderen Flasche, die gleich aussah, nur war sie statt mit Wasser mit Geschirrspülmittel gefüllt.

Ins Spital eingeliefert
Nichtsahnend füllte die Frau das Putzmittel in den Wasserkocher und schenkte anschließend den vermeintlichen heißen Tee an ihre Gäste aus. Die drei tranken - und spürten sofort ein Kratzen und Brennen im Mund- und Rachenbereich. Wenig später traf die Rettung beim Punschstand ein und brachte die drei Verletzten nach ihrer Erstversorgung ins Krankenhaus, wo sie stationär aufgenommen wurden.

"Sie liegen mittlerweile auf der Normalstation der HNO-Abteilung. Treten keine unerwarteten Komplikationen auf, können sie schon in den kommenden Tagen wieder nach Hause", lautet die Auskunft aus dem Welser Klinikum.

Fahrlässige Körperverletzung?
Die Polizei ermittelt nun wegen fahrlässiger Körperverletzung. Unklar ist, wer von den Angestellten die gefährliche Verwechslung verursacht hat, indem er Spülmittel in die Wasserflasche füllte.

Johannes Nöbauer, Kronen Zeitung

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter