Di, 23. Oktober 2018

Vegas-Massenmörder

08.10.2017 16:03

Paddock berechnete, wie er am besten töten konnte

Der Las-Vegas-Massenmörder Stephen Paddock hat berechnet, wie er seine Opfer am besten töten konnte. Auf einer im Hotelzimmer des Schützen gefundenen handschriftlichen Notiz sind einem US-Medienbericht zufolge Berechnungen zur Zielgenauigkeit der abzugebenden Schüsse niedergeschrieben worden.

Er habe die Notiz des Attentäters Stephen Paddock auf dem Nachttisch in der Nähe seiner Abschussvorrichtung entdeckt, sagte der Beamte David Newton von der Polizei Las Vegas der Sendung "60 Minutes" des Senders CBS, die am Sonntag ausgestrahlt werden sollte.

Paddock habe die Distanz niedergeschrieben, die Erhöhung, von der aus er seine Schüsse abgab, sowie den zu erwartenden Spannungsabfall der Kugeln in der Menschenmenge. "Er hatte das niedergeschrieben und berechnet, sodass er wissen würde, wohin er schießen soll, um seine Ziele zu treffen", sagte Newton laut CBS.

Video: Waffen umgebaut: So gelang der Massenmord

Das Motiv des Mörders ist aber weiterhin unbekannt. Der 64-jährige Paddock hatte am Sonntag vergangener Woche vom 32. Stock des Hotels Mandalay Bay aus auf die Besucher eines Open-Air-Konzerts geschossen und dabei 58 Menschen getötet sowie Hunderte weitere verletzt. Der Schütze tötete sich selbst, als die Polizei vor seinem Hotelzimmer stand.

Video: Blutbad in Las Vegas: Fast 60 Tote, mehr als 500 Verletzte

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.