Mi, 17. Oktober 2018

VR-Headset

04.10.2017 10:25

Mixed Reality: Samsung stellt "HMD Odyssey" vor

Zusammen mit den Hardwarepartnern Acer, Asus, Dell, HP sowie Lenovo hatte Microsoft vergangenen Monat auf der IFA in Berlin neue Headsets für das Eintauchen in virtuelle Welten auf Basis von Windows 10 vorgestellt. Erklärtes Ziel des Unternehmens: Virtual Reality zu demokratisieren. Ein wichtiger Player fehlte bislang allerdings noch: Samsung. Am Mittwoch zogen die Südkoreaner nach und stellten ihr Headset "HMD Odyssey" vor.

Im Gegensatz zu den bereits vorgestellten Headsets der anderen Hersteller für Microsofts sogenannte "Mixed Reality" setzt Samsung bei seinem Headset nicht auf LCD- sondern OLED-Panels, die mit 2880 x 1600 Bildpunkten geringfügig höher auflösen als jene der Konkurrenz (2880 x 1440 Pixel). Ebenfalls etwas größer: das Sichtfeld, das laut Samsung 110 Grad beträgt. Die Bildwiederholrate gibt der Hersteller mit 90 Hertz an.

Von den Mitbewerbern abzuheben versucht sich Samsung außerdem durch einen Kopfhörer von AKG, der ähnlich wie bei der Oculus Rift fixer Bestandteil des Headsets ist. Bei Acer, Asus & Co. müssen Nutzer mit In-Ear-Stöpseln vorliebnehmen bzw. ihren eigenen Kopfhörer anstecken.

Zur weiteren Ausstattung des 645 Gramm schweren Headsets zählen zwei Tiefenkameras, die im Zusammenspiel mit unter anderem Beschleunigungs-, Bewegungs- sowie Näherungssensor nicht nur die Position des Nutzers, sondern auch der mitgelieferten Controller im Raum erfassen sollen.

Der Preis für das voraussichtlich ab Anfang November zunächst in den USA, China, Korea, Brasilien und Hong Kong erhältliche Headset soll bei 500 US-Dollar, umgerechnet rund 425 Euro.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.