So, 24. Juni 2018

Gasleck, Kabelbrand?

04.09.2017 19:46

Feuerwehreinsatz: Suche nach "Nadel im Heuhaufen"

"Die Nadel im Heuhaufen" haben Kräfte der Wiener Berufsfeuerwehr sowie der Gaswerke am Montag in der Döblinger Hauptstraße im Bezirk Döbling gesucht. Ein vermeintlicher Gasrohrbruch hatte am Vormittag zur Teilsperre der Straße geführt, auch die Straßenbahn der Linie 37 musste umgeleitet werden. Doch mittlerweile könnte doch ein anderes Problem dem Einsatz zugrunde liegen ...

Wie der Sprecher der Berufsfeuerwehr, Christian Feiler, gegenüber krone.at erklärte, seien die Helfer seit dem Vormittag an Ort und Stelle beschäftigt. "Wir haben zunächst eine großräumige Sperre errichtet, konnten aber mittlerweile die Zahl der Einsatzkräfte zurückschrauben."

Das betreffende Gebäude sowie die beiden angrenzenden Häuser auf der rechten sowie linken Seite wurden evakuiert, hieß es weiter, doch noch sei unklar, wo sich das Leck befindet, bzw. "ob austretendes Gas die alleinige Ursache ist", so der Sprecher weiter. Auf Nachfrage von krone.at am Montagabend erklärte Feiler dann tatsächlich: "Mittlerweile deutet tatsächlich vieles auf einen Kabelbrand hin." Zudem zeigte er sich zuversichtlich, dass das Problem noch am Abend behoben sein wird.

Schienenersatzverkehr
Seitens der Wiener Linien wurde ein Schienenersatzverkehr mit Bussen zwischen Barawitzkagasse und Hohe Warte eingerichtet. Die Straßenbahnlinie 37 fährt nur zwischen Schottentor und Glatzgasse, wird danach über die Strecke der Linie 38 nach Grinzing geführt.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.