Do, 20. September 2018

Halle in Flammen

10.07.2017 07:20

Großbrand auf Londoner Camden Market

Ein Großbrand hat in der Nacht auf Montag eine Markthalle im Londoner Camden Lock Market teilweise zerstört. Rund 70 Feuerwehrleute und zehn Löschfahrzeuge kämpften gegen das Feuer, das gegen 1.50 Uhr MESZ unter Kontrolle war. Nach Angaben der Polizei wurde niemand verletzt. Die Brandursache war zunächst unklar.

Das Feuer brach in der Markthalle aus, der erste, zweite und dritte Stock sowie das Dach des Gebäudes, in dem sich verschiedene Geschäfte befinden, brannten.

Ein Drittel der Halle und das Dach wurden bei dem Brand zerstört. Die Flammen griffen aber nicht auf Nachbargebäude über, so die Feuerwehr, die bei den Löscharbeiten auch aus der Luft unterstützt wurde. Über die Brandursache liegen noch keine Informationen vor.

Auf Facebook erklärte die Feuerwehr, es seien zahlreiche Anrufe wegen des weithin sichtbaren Feuers eingegangen. Die Menschen seien aufgefordert worden, die Gegend im Stadtteil Camden zu meiden.

Camden Lock Market bei Einheimischen und Touristen beliebt
Der Camden Lock Market im Norden Londons ist sowohl bei Einheimischen als auch bei Touristen beliebt. Er befindet sich in einem ehemaligen Eisenbahndepot. Das Angebot reicht von Kunsthandwerk über Bücher, Schmuck und Kleidung bis hin zu Lebensmitteln.

Im Jahr 2008 hatte es dort bereits ein großes Feuer gegeben, der Markt wurde daraufhin für mehrere Monate geschlossen. 2014 löste ein erneuter Brand eine Evakuierung aus, 600 Menschen wurden damals in Sicherheit gebracht. 

Am 14. Juni war in London ein 24-stöckiges Hochhaus abgebrannt. Das Feuer konnte sich über die entflammbare Fassadenverkleidung rasend schnell ausbreiten. Mindestens 80 Menschen kamen in den Flammen ums Leben.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.