15° Ende November!

Statt dicker Winterjacken Zeit für T-Shirts

Strahlender Sonnenschein in weiten Teilen Oberösterreichs, dazu herrlich angenehme, frühlingshafte Temperaturen. Nein, Sie sollten dennoch jetzt weniger über den Sommerurlaub nachdenken, sondern über Weihnachtsgeschenke - es ist schon Ende November! Keine Frage das Wetter spielt nach dem „Sonnen“-September und „Tropen“-Oktober weiter verrückt.

Zur Erinnerung: Genau heute vor einem Jahr bibberte ganz Linz bei minus 9 Grad, war der kälteste Tag des Novembers 2005. Und heute? Da sind dank einer warmen Luftströmung aus Süd-West Temperaturen von bis zu 15o vorhergesagt! „Solche Werte erreicht man normal Ende Oktober, aber nicht Ende November“, schüttelt auch Michael Butschek vom Zentralamt für Meteorologie und Geodynamik den Kopf.

Denn wie September und Oktober liegt auch der November drei Grad überm Durchschnitt, prolongiert den wärmsten Herbst seit 238 Jahren, seit dem Beginn der Klima-Aufzeichnungen im Stift Kremsmünster! So steigt auch die Frostgrenze auf knapp 3700 Meter - damit ist nur noch die Spitze des Großglockner (3798m) im Kältebereich. Kein Wunder also, dass auf den Christkindl-Märkten von Vorweihnachts-Stimmung nur wenig zu bemerken ist, T-Shirts statt Winterjacken dominieren. Und in den Skigebieten wird statt „Leise rieselt der Schnee“ gesungen „Es grünt so grün…“ Übrigens: Ende nächster Woche soll´s kälter werden. Ein (kleines) Fünkchen Hoffnung auf weiße Weihnachten…

 

 

 

Foto: Klemens Fellner

Samstag, 08. Mai 2021
Wetter Symbol