18.04.2017 10:40 |

In Wohnung gestürmt

Wien: Homophobe Somalier überfallen Landsmann

Ein 19-jähriger Somalier ist Mitte Februar von vier Landsmännern in seiner Wohnung in Wien-Landstraße brutal überfallen und ausgeraubt worden. Jetzt konnten die Verdächtigen gefasst werden. Als Motiv für die Tat gab einer der Männer die Homosexualität des Opfers an.

Am 17. Februar gegen 22.30 Uhr verschafften sich die vier teilweise maskierten Männer Zutritt zur Wohnung des 19-Jährigen. "Sie bedrohten den Mann mit einer Gaspistole und schlugen auf ihn ein", so Polizeisprecherin Irina Steirer gegenüber krone.at.

Anschließend raubten sie dem 19-Jährigen sein Handy, ein iPad sowie diverse Kleidungsstücke, ehe sie die Flucht ergriffen.

Angreifer auf Foto wiedererkannt
Das schwer gezeichnete Opfer wurde mit mehreren Rissquetschwunden am Kopf ins Krankenhaus gebracht. Im Zuge der Ermittlungen wurden dem 19-Jährigen dann Bilder von möglichen Verdächtigen gezeigt. Dabei erkannte der Mann einen seiner Angreifer wieder.

Alle Täter gefasst
Polizisten gelang es daraufhin, alle vier Verdächtigen auszuforschen und festzunehmen. In der Einvernahme gab einer der Beschuldigten an, den 19-Jährigen wegen seiner Homosexualität angegriffen zu haben. "Seine sexuelle Neigung sei eine Schande", zitierte Steirer den verdächtigen Somalier.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Stichopfer im Spital
Messerattacke nach Lokalbesuch in Bregenz
Vorarlberg
Premier League
Kapitän über Hasenhüttl: Manchmal zum Durchdrehen
Fußball International
Brügge im Hinterkopf
Rapid für LASK nur eine „gute Vorbereitung“
Fußball National
krone.at-Gewinnspiel
Genialer Hallenkicker: Heber - Heber - Traumtor!
Video Fußball
OÖ Juniors voran
13 Treffer! Unglaubliches Torspektakel in Liga 2
Fußball National
Wundversorgung
Verletzungen richtig behandeln
Gesund & Fit

Newsletter