11.04.2017 15:25 |

Auf Facebook

Gegen Flüchtlinge gehetzt: Kärntner verurteilt

Vier Monate bedingte Haft sowie eine Geldstrafe von 4500 Euro fasste ein Kärntner Dienstag am Landesgericht Klagenfurt aus. Der 52-Jährige hatte auf der Facebook-Seite des Landeshauptmannes zum Abwehrkampf gegen Flüchtlinge aufgerufen.

"Ich habe mir Sorgen gemacht, dass die IS-Terroristen über die offenen Grenzen zu uns kommen", rechtfertigte der Angeklagte vor Gericht sein Posting, das er auf der Facebookseite von Landeschef Peter Kaiser hinterlassen hatte. Dort sprach er allerdings von "Rudeln feindlicher Araber" und "illegal importiertem Gesindel" und rief zu einem "neuen Abwehrkampf" auf.

"Ich habe die Kontrolle verloren", räumte der Beschuldigte zerknirscht ein. Für Richter Gernot Kugi hat das mit Meinungsfreiheit nichts mehr zu tun. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Leipziger „Sorgen“
RB: 75 Millionen auf der Bank und Schick in Sicht
Fußball International
„War egozentrisch“
Ex-Teamkollege lässt kein gutes Haar an Ronaldo
Fußball International
SGE-NADA-DFB-Schweigen
Kontrolle! Hinteregger musste zum Doping-Test
Fußball International
Talk mit Katia Wagner
Strache - seine Zukunft nach den Skandalen
Österreich

Newsletter