Mi, 17. Oktober 2018

Neuer Rekord

23.01.2017 19:58

Red Bull verkaufte 2016 über 6 Milliarden Dosen

Der Salzburger Energiedrink-Riese Red Bull hat 2016 weltweit 6,06 Milliarden Dosen (+1,8%) verkauft - ein neuer Rekord. Erstmals die 6-Milliarden-Euro-Marke übersprungen hat auch der Umsatz. Die Hauptgründe dafür sind gute Verkaufszahlen in Chile (+28%) oder auch Skandinavien (+13%).

Im April 1987, also vor fast 30 Jahren, hat die Erfolgsstory von Didi Mateschitz mit dem Start von Red Bull in Österreich begonnen. Seit damals wurden weltweit über 66 Milliarden Stück des Kultgetränks verkauft. Im Vorjahr erzielte man mit 6,029 Mrd. € Umsatz und 6,062 Milliarden verkaufter Dosen einen neuen Rekordwert. Vor allem tolle Absatzzahlen in Chile (+28%), Skandinavien, Polen (je +13%), den Niederlanden (+12%) und Südafrika (+10%) hätten das Geschäft beflügelt, heißt es.

Und trotz des weiterhin schwierigen und unsicheren finanz- und weltwirtschaftlichen Umfeldes habe man auch heuer ambitionierte Wachstums- und Investitionspläne. Der Erfolgskurs soll fortgesetzt werden. Im Fokus sind dabei Westeuropa, die USA sowie der Ferne Osten. Schon jetzt ist Red Bull (insgesamt 11.865 Mitarbeiter) in 171 Ländern der Welt erhältlich.

Gerald Hofbauer, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.