Fr, 20. Juli 2018

Kein Sinn für Satire

17.10.2016 09:22

Trump ärgert sich: "Baldwins Darstellung stinkt"

US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump ist empört über die Satire-Sendung "Saturday Night Live", die ihn und Hillary Clinton regelmäßig auf die Schaufel nimmt. Er selber wird in der Kultshow seit Kurzem vom Schauspieler Alec Baldwin verkörpert, doch Trump findet keinen Gefallen an der Darstellung.

"Ich habe mir den Anschlag auf mich bei Saturday Night Live angeschaut", twitterte Trump am Sonntag. "Zeit, diese langweilige und unlustige Show in den Ruhestand zu schicken. Alec Baldwins Darstellung stinkt."

In der jüngsten Ausgabe wurde über die TV-Debatte der beiden Präsidentschaftskandidaten vor einer Woche gewitzelt - unter anderem darüber, dass Trump ständig hinter Clinton auf und ab lief, was viele Zuseher als bedrohliche Geste empfanden.

Trump fügte bei seinem Tweet hinzu, dass die Medien die Wahl manipulierten. Ein Vorwurf, den er in der letzten Zeit immer wieder erhebt - und in den er nun auch die Satire-Sendung einbezieht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.