26.08.2006 18:06 |

Kalte Dusche

FC Barcelona verspielt europäischen Supercup

Mit Genugtuung haben die spanischen Medien auf die klare 0:3-Niederlage des hohen Favoriten FC Barcelona im Spiel um den europäischen Supercup gegen den FC Sevilla reagiert. Denn sie versprechen sich nun deutlich mehr Spannung im Titelkampf der Primera Division. "Die spanische Meisterschaft beginnt mit einer ganz anderen Stimmung als noch vor einer Woche: Der FC Barcelona ist doch nicht so unschlagbar", schrieb "Marca" und ergänzte: "Der FC Sevilla hat den Katalanen in Monaco eine kalte Dusche verpasst."

Völlig unerwartet hatte der UEFA-Pokalsieger aus Sevilla am Freitagabend in Monte Carlo dem Champions-League-Sieger und spanischen Meister aus Barcelona keine Chance gelassen. Vor 18.000 Zuschauern im ausverkauften Stade Louis II trafen Renato (7. Minute), Kanouté (45.) und Maresca (90./Foulelfmeter) für den Außenseiter. Der FC Barcelona hatte den Supercup 1992 und 1997 gewonnen.

"Der FC Sevilla hat eine klasse Vorstellung in Sachen Fußball gegeben und dem FC Barcelona eine taktische Lektion erteilt", meinte "As". Und selbst das in Barcelona erscheinende Fachblatt "Sport" befand: "Der FC Sevilla hat einen völlig machtlosen FC Barcelona vom Platz gefegt. Barça hat keine Ausrede, das Team muss die Lektion lernen."

Samstag, 15. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten