Mo, 24. September 2018

Wintertourismus:

20.12.2015 18:52

Die Kärntner urlauben daheim

Nach dem touristischen Höhenflug im Sommer mit mehr als zwei Millionen Gästen (wir haben berichtet) scheint auch der Winter gut anzulaufen. Und das, obwohl es weiterhin kaum nach Schnee aussieht. Die Hoteliers sind mit den Buchungen zufrieden - auch weil viele Einheimische heuer in Kärnten Urlaub machen.

Trotz des Schneemangels sei die bisherige Auslastung in den Kärntner Hotels auch im Winter gut, heißt es in den Reisebüros. Viele verzichten nach den Terroranschlägen in Paris auf Städtereisen ins Ausland und bleiben heuer über Weihnachten und Silvester daheim. Kurzurlaube im eigenen Land seien heuer bei den Kärntnern auffallend beliebt.

Einen wesentlichen Anteil daran haben die Liftbetreiber in den Skigebieten, die seit Wochen bemüht sind, zumindest etwas Weiß auf die Pisten zu zaubern, so dass ein Großteil der Abfahrten befahrbar ist.

"Es ist imponierend, was auf der Gerlitzen geleistet wird. Die Gäste sind zufrieden. Sie können Ski fahren und auch wandern", meint Georg Overs von der Tourismusregion Villach.

In Bad Kleinkirchheim hebt Hotelier Markus Ronacher vor allem die Alternativen hervor wie Adventmärkte, Wanderungen und Thermenbesuche: "In der Weihnachtszeit ist unser Hotel zu 90 Prozent ausgebucht."

Selbst in kleineren Skigebieten wie dem Klippitztörl läuft es gut. "Natürlich warten wir wie alle anderen auf Neuschnee, aber die Pisten sind präpariert und Gäste zufrieden", erzählt Touristiker Georg Hochegger.

Einige Skischulbetreiber befürchten im Jänner jedoch massive Umsatzeinbrüche.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.