Mi, 20. Juni 2018

Fantasievolle Namen

12.12.2015 08:02

Forscher finden in Afrika 60 neue Libellenarten

Forscher haben in Afrika insgesamt 60 neue Libellenarten aufgespürt - und einige davon mit fantasievollen Namen versehen. Eine Anax gladiator gibt es nun, die an ihrer Schwanzspitze ein Schwert trägt. Oder etwa die Spezies Notogomphus gorilla, die "groß und dunkel ist wie die gleichnamigen Affen".

Die golden schimmernde Pseudagrion aureolum ist nach dem lateinischen Wort für Gold benannt. Die Fundzahl entspreche fast zehn Prozent der zuvor bekannten afrikanischen Libellenarten, berichtet das internationale Wissenschaftler-Team im Fachmagazin "Odonatologica".

"Biologen müssen raus in die Natur, neue Arten entdecken und beschreiben. Nur was wir kennen und benannt haben, sind die Menschen auch bereit zu schützen", wird Erstautor Klaas-Douwe Dijkstra vom Naturalis Biodiversity Center im niederländischen Leiden in einer Mitteilung zitiert. Die Wissenschaftler fanden die Arten in ganz Afrika, besonders viele in Gabun.

Eine Art nach Pink-Floyd-Platte benannt
Eine Libellenart bekam den Namen Chlorocypha maxima. Dies sei aber nicht in Anlehnung an die niederländische Königin Máxima geschehen, vielmehr sei diese Art sehr groß. Die robuste, glitzernde Umma gumma benannten die Wissenschaftler nach dem gleichnamigen, 1969 erschienenen Doppelalbum der britischen Band Pink Floyd. Ummagumma ist ein Slangwort und bedeutet übersetzt Geschlechtsverkehr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.