So, 21. Oktober 2018

"Krone"-Ombudsfrau

09.12.2015 10:45

Holzstorch kam um 105 Euro Versandspesen geflogen

Über den Online-Versandhändler Amazon hat Leser Johann P. einen Holzstorch bei einem Drittanbieter bestellt. Für den Versand bat man den Wiener kräftig zur Kasse. Rund 100 Euro verrechnete man für die Zusendung des Artikels, der weniger als 20 Euro kostete.

Bei der Bestellung war "Expressversand" um 105 Euro automatisch ausgewählt. Was Johann P. rechtzeitig aufgefallen ist: "Wer bitte bestellt einen Artikel um 16,90 Euro und bezahlt freiwillig mehr als 100 Euro für den Versand? Ich habe im Warenkorb dann auf 'Standardversand' geklickt." Nach Erhalt der Bestellbestätigung war der Burgenländer jedoch sprachlos. Es waren Versandspesen von 105 Euro angeführt. Die folgende Kontaktaufnahme mit dem Händler und Amazon war jedoch erfolglos. "Man hat mir mitgeteilt, dass ich die Versandkosten zu bezahlen habe. Auch die Kreditkartenfirma konnte keine Rückbuchung durchführen", schilderte Herr P. in seinem Schreiben.

Trotz mehrerer Anfragen erntete die Ombudsfrau von Amazon bisher nur Schweigen. Immerhin nahm man aber mit Herrn P. Kontakt auf und versprach, die Versandkosten zu erstatten. Warum die hohen Kosten verrechnet wurden, würde die Ombudsfrau trotzdem brennend interessieren.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.