26.03.2006 19:38 |

Extrem scharf!

Neue NASA-Sonde schickt scharfe Fotos vom Mars

Die neue NASA-Erkundungssonde hat das erste extrem scharfe Foto vom Nachbarplaneten Mars zur Erde gefunkt. Das "spektakuläre Testbild" sei aus einer Höhe von knapp 2500 Kilometern über der Marsoberfläche gemacht worden, teilte die US- Raumfahrtbehörde am Samstag in Washington mit. Auf dem Schwarzweiß-Foto seien ein Krater, Dünen sowie Kanäle zu sehen. Nach Angaben der NASA gibt es Hinweise auf Eis oder Wasser. Die Testaufnahme gebe einen verlockenden Vorgeschmack auf künftige Entdeckungen.

Die aufgenommene Fläche ist den Angaben zufolge rund 50 Kilometer lang und 24 Kilometer breit. Die hoch auflösende Kamera, die beste, die von der NASA je auf einen Erkundungsflug geschickt wurde, kann später selbst aus ihrem Orbit in 300 Kilometer Höhe Gesteinsbrocken mit einem Durchmesser von 2,5 Metern deutlich aufnehmen.

Die NASA-Erkundungssonde "Mars Reconnaissance Orbiter" (MRO) schwenkte am 10. März nach einem sieben Monate langen und 500 Millionen Kilometer weiten Flug in eine Umlaufbahn um den Mars ein. Die wissenschaftliche Arbeit soll im November beginnen und mindestens zwei Jahre dauern.

Die Sonde wird bis dahin mit 500 Bremsmanövern von einer stark elliptischen Umlaufbahn auf ihren endgültigen Orbit gebracht. Während dieser Zeit wird die Kamera getestet und justiert. Darüber hinaus soll die Atmosphäre des Mars untersucht werden.

Ziel der Expedition ist es, nach Landeplätzen für Menschen und Roboter zu suchen sowie Eis- und Wasservorkommen zu erkunden. Außerdem sucht die NASA nach Ursachen für den Klimawechsel, der aus dem einst feuchten Mars einen trockenen und unwirtlichen Planeten gemacht hat.

Freitag, 07. Mai 2021
Wetter Symbol