Mi, 20. März 2019
15.03.2015 07:00

Land stark vertreten

Oberösterreich brennt für den Song Contest

Mit "The Makemakes" singen zwei Mondseer beim Eurovision Song Contest für Österreich - und für unser Oberösterreich! Das Trio Folkshilfe aus Kirschlag schied aus, trotzdem sind die Burschen "happy über das dicke Lob".

Coole Burschen mit heißem Auftritt! The Makemakes werden beim heurigen Song Contest in Wien Österreich mit "I Am Yours" vertreten.  Im Finale ließ das Trio musikalisch und punkto Show nichts anbrennen. Da stand plötzlich das Klavier von Sänger Dominic Muhr in Flammen. Und glänzten Bassist Markus Christ (25) und Schlagzeuger Florian Meindl (25) im Leoparden-Look. Beide sind in Mondsee zu Hause und somit waschechte Oberösterreicher.

"Mondsee ist Heimat und Inspiration zugleich"
"Nicht nur wir, sondern unser ganzer Freundeskreis lebt dort. Mondsee ist Heimat und Inspiration zugleich. Obendrein ein sauschönes Platzerl", schwärmt das OÖ-Duo vom rotweißroten ESC-Beitrag für Wien. Beide hoffen, in den nächsten Tagen ein bisschen Ruhe zu bekommen. "Wenn es sich ausgeht, wäre ein Tagerl am Snowboard ideal", erzählte Max. Ob sie in die Fußstapfen von Vorjahressiegerin Conchita Wurst treten können? "Wir sind Fans von ihr und haben  ihren Sieg vorm Fernseher verfolgt. Was sie geschafft hat, wird aber nur schwer zu toppen sein. Ein Platz unter den Top-Ten ist das Ziel", schätzt Meindl.

Großes Lob für Folkshilfe von BossHoss-Mitglied
Hingegen brennt das oberösterreichische Trio Folkshilfe - auch wenn es nicht gereicht hat - für den Song Contest. Florian Ritt, Gabriel Haider und Mathias Kaineder sind vor allem über das Lob happy. Das größte Kompliment kam von BossHoss-Mitglied Alec Völkel: "Ich bin mir ganz sicher, ihr werdet in Österreich große Stars, auch wenn ihr im Finale nicht gewonnen habt."

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Senioren am Steuer
So (un-)sicher fahren Lenker über 60
Österreich
Experte warnt
So gefährlich ist der Diätwahn von Sophia Vegas
Video Stars & Society
Völlige Neuauflage
BMW S 1000 RR: Ihre Stärken - und ihre Schwäche
Video Show Auto
Für 80 Millionen Euro
Wird ER der neue Arjen Robben bei Bayern München?
Fußball International
Islamisten, Neonazis
Katia Wagner: Terror - was dürfen die Medien?
Video Show Brennpunkt
Fußballer des Jahres
Arnautovic selbstbewusst: „Es gibt keine Krise!“
Fußball International

Newsletter