Di, 14. August 2018

127 Kilogramm schwer

27.02.2015 12:06

Zwillingsbrüder fangen Monsterwels im Fluss Po

Ein richtiges Monsterexemplar von Fisch haben die italienischen Zwillingsbrüder Dino und Dario Ferrari aus dem Fluss Po gezogen. Die leidenschaftlichen Fischer holten einen 2,67 Meter langen und 127 Kilogramm schweren Wels (auch Waller genannt) aus dem Wasser, berichtet die italienische Tageszeitung "Corriere della Sera".

"Es war ein Kampf, der 40 Minuten gedauert hat. Um einen solchen Giganten aus dem Fluss zu holen, bedarf es Geduld und viel Kraft", erklärte Dino Ferrari dem Blatt. Laut Angaben des "Corriere della Sera" haben die Brüder mit dem kapitalen Fang sogar einen Eintrag ins "Guinness-Buch der Rekorde" geschafft.

Nach Foto- und Videoaufnahmen haben die Ferrari-Brüder dem Monsterfisch die Freiheit wiedergegeben und ihn zurück in den Po entlassen. "Wer bin ich, um ihm sein Leben zu nehmen?", sagte Dino Ferrari.

Laut eigenen Angaben hat der passionierte Fischer in den vergangenen 20 Jahren mit seinem Bruder Dario bereits rund 1.800 Welse geangelt und sie anschließend wieder ins Wasser geworfen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.