04.03.2003 12:09 |

Splinter Cell

Tom Clancy-Action jetzt auch auf PC und PS2

Nach dem aufsehenerregenden Erfolg von Splinter Cell auf der Xbox erscheint der aufwendige Action-Spaß auch auf PC und PS2. Krone.at hat den aktuellen Ubi Soft-Titel auf beiden Plattformen getestet.
Der Spieler schlüpft in die von Tom Clancyerschaffene Figur des Sam Fisher, einem Top-Agenten des US-GeheimdienstesNational Security Agency (NSA). Für die verdeckten Einsätzestehen ihm hochentwickeltes technisches Equipment zur Verfügung:Nachtsichtgerät, Wärmebild-Kamera und ein riesiges Waffenarsenal.Anders als bei Action-Shootern wie Max Payne geht es hier nichtin erster Linie darum, alle Feinde einfach abzuknallen, sondernSam Fisher ist ein Meister des Schleichens, Kriechens und Anpirschensim Schatten. So überrascht er die Gegner lautlos von hintenoder zielt mit Präzisionsgewehr. Ziel der Missionen ist es,möglichst im Verborgenen zu bleiben und dennoch größtmöglicheWirkung zu erzielen.
 
Die komplexe Steuerung erfordert eine relativ langeEingewöhnungszeit, bei der das Tutorial behilflich ist. Dafürkann man vielfältige Möglichkeiten nützen um Gegnerzu überwältigen und ihnen einen Schritt voraus zu sein.Umfangreiche neun Missionen von relativ hohem Schwierigkeitsgradsorgen für langes Spielvergnügen mit hohem Motivationsfaktor.Geht es auf einem Weg absolut nicht zum Ziel, kann man viele andereausprobieren.
 
Fulminante Grafik mit modifizierter Unreal Tournament-Engine,stimmungsvolle Umgebungen und detailreiche Objekte und gelungenefilmreife Synchronisation sorgen für einen Augen- und Ohrenschmaus.Einzig der hohe Schwierigkeitsgrad und die relativ hohen Systemanforderungenam PC machen das Spiel nicht unbedingt zu everybody's darling.Splinter Cell ist aber sicher eines der Game-Highlights des Jahres.
Dienstag, 15. Juni 2021
Wetter Symbol