Mi, 15. August 2018

Dramatischer Einsatz

30.10.2014 18:52

Polizisten retten Familie aus brennendem Haus

Dramatische Szenen haben sich am Donnerstag zeitig in der Früh im Wiener Bezirk Floridsdorf abgespielt: Das Erdgeschoß eines Einfamilienhauses stand in Vollbrand. Zwei Kinder und ihre Eltern wurden von Polizisten gerettet."Wir waren in zwei Minuten dort und sprangen über den Gartenzaun, um zu helfen", so einer der Beamten. Der Vater und die Mutter übergaben den Helfern aus einem Fenster den Buben und das Mädchen.

Die Polizei war gegen 4.30 Uhr von der Landesleitstelle Wien alarmiert worden. Drei Uniformierte trafen kurz darauf bei dem Gebäude ein, aus dem Rauch aufstieg, hörten Hilferufe und sprangen über die Gartenmauer. Der Vater der vierköpfigen Familie war über eine Balkonbrüstung im ersten Stock auf eine Markise geklettert, er hielt seine siebenjährige Tochter im Arm. Die Mutter befand sich noch mit dem dreijährigen Sohn im Schlafzimmer.

Das Feuer war in der Küche im Erdgeschoß ausgebrochen und hatte sich bereits im gesamten unteren Stockwerk bis zu einer unter der Markise befindlichen Terrasse ausgebreitet. Die Terrassentür und Fenster drohten, zu bersten, aber zwei Beamte stellten sich unter die Markise, damit der Vater die Tochter und anschließend die Mutter den Buben in die Arme der Helfer fallen lassen konnten, berichtete die Polizei.

Der dritte Polizist holte eine Leiter aus dem Geräteschuppen, über die sich die Eltern in Sicherheit bringen konnten. Sie wurden von der inzwischen eingetroffenen Feuerwehr mit Sauerstoff versorgt und mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung der Rettung übergeben. Laut Polizei konnte die Familie das Krankenhaus bereits wieder verlassen. Um 5.30 Uhr waren die Flammen gelöscht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.