Im Florianerwald

Forsthütte drohte bei Brand zu explodieren

In den Florianerwald rückten Florianijünger aus, um eine in Brand stehende Forsthütte zu löschen. Doch der Einsatz in St. Florian bei Linz war gefährlich. Eine Propangasflasche drohte zu explodieren. Um die Gefahr für die Helfer zu bannen, musste man erst den Behälter bergen. Zudem war Löschwasser in den Schläuchen gefroren.

Nach dem Notruf eines 23-jährigen Autolenkers mussten sich bei minus 12 Grad Celsius die Feuerwehrleute durch den knapp 40 Zentimeter hohen Schnee kämpfen, ehe sie den Brandherd erreichten. Vermutlich hatte ein beheizter Holzofen entweder einen Hitzestau verursacht, oder Glut war herausgefallen und hatte das Feuer entfacht.

Jedenfalls griffen die Flammen rasch auf die Bäume über, ein Waldbrand stand bevor. Im letzten Moment hat man die Explosionsgefahr gebannt und auch die Bäume gelöscht. Die Forsthütte wurde zerstört.

 

 

Foto: Feuerwehr St. Florian

Montag, 10. Mai 2021
Wetter Symbol