Di, 21. August 2018

Aktion Scharf

04.12.2005 20:26

Gefährliche Alko-Lenker gestoppt!

In der Adventzeit geht´s auf Oberösterreichs Straßen gefährlich zu: Bei Punschständen und Weihnachtsfeiern fließt der Alkohol in Strömen. Die Folgen: Die Anzahl der Alkohol-Unfälle ist in dieser Zeit am höchsten. Bei einer „Aktion Scharf“ der Polizei wurden nun binnen weniger Stunden 73 Alko- und Drogenlenker erwischt!

„So gut der Punsch auch schmecken mag, er verträgt sich nicht mit dem Autofahren“, warnt Martin Blum vom Verkehrsclub Österreich (VCÖ). Wer Christkindlmärkte besucht oder bei den Weihnachtsfeiern zu tief ins Glas schaut, sollte nicht mehr fahren.

Und die Gefahr ist groß: So flossen 2004 bei den Linzer Christkindlmärkten 41.000 Liter Punsch die durstigen Kehlen runter. Da verwundert es nicht, dass die meisten Alk-Unfälle laut VCÖ im Dezember passieren: 34 waren es im Vorjahr in Oberösterreich.

Bei 337 Alkomat-Untersuchungen gingen 73 Alkolenker ins Netz
„Die Werte sind sehr hoch. Wir werden die Kontrollen daher wiederholen“, kündigt die Polizei nach einer Aktion Scharf in der Nacht auf Samstag an. Bei 337 Alkomat-Untersuchungen gingen 73 Alkolenker ins Netz. 44 mussten ihrer Führerscheine abgeben. Den Höchstwert erreichte ein Mühlviertler mit 1,8 Promille.

Bei einer ähnlichen Schwerpunktaktion in Wels wurden bei 32 Alkotests fünf betrunkene Lenker ertappt.

 

 

 

 

Foto: Horst Einöder

Das könnte Sie auch interessieren

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.