06.08.2013 13:11 |

Amokläufer verhaftet

Schießerei in Rathaus in Pennsylvania: Drei Tote

Ein Amokläufer hat im Rathaus der Gemeinde Ross im US-Bundesstaat Pennsylvania am Montagabend drei Menschen getötet und einen weiteren schwer verletzt. Der Schütze konnte überwältigt und festgenommen werden. Wie die Polizei nach Medienberichten am späten Montagabend mitteilte, war der 59-Jährige während einer Sitzung des Gemeinderates in das Gebäude eingedrungen und hatte wahllos auf die rund 15 Teilnehmer gefeuert.

Zwei Männer starben an Ort und Stelle, ein dritter auf dem Weg ins Krankenhaus. Zudem sei eine Frau schwer verletzt worden. Einer der Anwesenden habe den Angreifer überwältigen können. Dabei sei der 59-Jährige durch eine oder zwei Kugeln aus der eigenen Waffe ins Bein getroffen worden, hieß es in US-Medien.

Streit um Grundstück als Tatmotiv?
Bei dem Amokläufer handle es sich um einen Schrotthändler, der schon seit Langem mit dem Gemeinderat des knapp 5.500 Einwohner zählenden Ortes im Streit über ein Grundstück gelegen habe, berichtete die Lokalzeitung "Pocono Record". Er habe auf dem Gelände eine illegale Hütte gebaut und hätte befürchtet, diese zu verlieren. "Wenn ich dieses Grundstück verliere, kann ich nirgendwo sonst hin", soll er vor Wochen gesagt haben.

Amokläufer schoss, bis Magazin leer war
Ein Reporter der Zeitung hatte erstmals an einer Gemeinderatssitzung teilgenommen und den Angriff miterlebt. Er habe mehr als zehn Schüsse gehört, erzählte er. Der Angreifer habe zunächst von außen durch die Wände geschossen, bis das Magazin leer war. Dann sei er zu seinem Wagen zurückgekehrt und habe eine zweite Waffe geholt.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Verbal verunglimpft
Larsson trat zum 2. Mal bei Helsingborg zurück!
Fußball International
ÖVP, FPÖ & SPÖ einig
Durchschnittspensionisten: 30 Euro mehr ab 2020
Österreich
„El Nino“ hört auf
Spanien-Goalgetter Torres beendet seine Karriere
Fußball International
„Ablenkungsmanöver“
Kopftuchverbot-Ausweitung: Massive Kritik an ÖVP
Österreich
Überraschende Aussage
Ismael: Keine Verschiebung? „Sehe es als Vorteil“
Fußball National
Auf Pfeiler zugerast
Box-Superstar Fury spricht über Selbstmordversuch
Video Sport-Mix
Nach Doping-Wirbel
Kein Verstoß! Hinteregger-Ermittlungen eingestellt
Fußball International

Newsletter