14.07.2013 18:20 |

Beim Himbeerpflücken

33-Jähriger bei Wanderung von Schlange gebissen

Der sonntägliche Familienausflug hat für einen 33-jährigen Osttiroler im Krankenhaus geendet. Der Mann hatte am Wegrand Himbeeren gepflückt, als er plötzlich von einer Schlange gebissen wurde. Laut Polizei handelte es sich bei dem Reptil vermutlich um eine Kreuzotter. Der Osttiroler wurde ins Krankenhaus eingeliefert.

Der 33-Jährige hatte mit seiner Familie eine Wanderung vom Matreier Tauernhaus in Richtung Innergschlöss geplant. Immer wieder pflückte er dabei am Wegrand Beeren von Himbeersträuchern ab.

Kurz vor der Alm Innergschlöss kam es dann zur folgenschweren Begegnung mit dem Reptil. Als der Osttiroler erneut nach Himbeeren griff, schlug die Schlange zu und biss den Mann in den linken Mittelfinger. Der 33-Jährige wurde nach der Erstversorgung per Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Lienz geflogen, wo er über Nacht zur Beobachtung bleiben muss.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 24. Februar 2021
Wetter Symbol