31.03.2013 12:48 |

Rutschige Fahrbahn

Winterwetter: Zahlreiche Unfälle mit Verletzten

Regennasse Fahrbahnen und teils auch winterliche Bedingungen haben am Osterwochenende auf Österreichs Straßen zu zahlreichen Unfällen mit einigen Verletzten geführt. Unverletzt davongekommen sind vier Insassen eines Pkws in der Steiermark: In einer überfluteten Unterführung war ihr Auto am Karsamstag hängen geblieben. Die vier Obersteirer kletterten auf das Dach des Fahrzeugs und konnten von der Feuerwehr geborgen werden.

Am Samstagabend war die Feuerwehr bei Spielberg im Bezirk Murtal zu dem Hochwassereinsatz gerufen worden. Das mit vier Personen besetzte Auto war in der Unterführung der Murtal-Schnellstraße, die nach starken Regenfällen etwa einen Meter unter Wasser stand, stecken geblieben (Bild). Als die Feuerwehr mit 15 Einsatzkräften eintraf, befanden sich die vier Insassen bereits auf dem Dach. Sie wurden geborgen und der Pkw mithilfe einer Seilwinde aus dem überfluteten Bereich gezogen.

20 Meter über steilen Abhang gestürzt
Weniger Glück hatte eine 20-jährige Kärntnerin in der Nacht auf Sonntag. Sie war auf schneeglatter Fahrbahn im Bezirk Feldkirch von der Straße abgekommen. Die Frau stürzte mit ihrem Auto 20 Meter über einen steilen Abhang. Der Wagen blieb mit dem Dach nach unten in einer Baumgruppe hängen, die 20-Jährige wurde verletzt ins LKH Villach gebracht. Das Auto erlitt einen Totalschaden.

Auch in Oberösterreich kam es zu Verkehrsunfällen mit Verletzten. Auf einer mit Schneematsch bedeckten Straße im Bezirk Gmunden kollidierte der Wagen eines 40-jährigen Lenkers mit dem Auto einer 39-Jährigen. Der Lenker sowie sein 43-jähriger Beifahrer mussten ins Spital gebracht werden, die Frau kam mit leichten Verletzungen davon.

Bei einem weiteren Frontalzusammenstoß bei Ottnang am Hausruck sind zwei Menschen verletzt worden. Ein 17-jähriger Probeführerscheinbesitzer war auf regennasser Straße in den Wagen eines 24-jährigen Arbeiters geprallt. Der Wagen des 17-Jährigen überschlug sich mehrmals. Beide Lenker wurden verletzt.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 07. März 2021
Wetter Symbol