Nahost-Krieg

Zwei hochrangige Hamas-Mitglieder getötet

Ausland
11.07.2024 15:00

Die israelische Armee hat laut eigenen Angaben zwei hochrangige Mitglieder der Hamas getötet. Einer von ihnen soll zahlreiche Anschläge gegen Israel verübt haben und für die Region des zentralen Gazastreifens verantwortlich gewesen sein.

Zudem töteten die Einsatzkräfte eigenen Angaben nach einen Teamleiter des militärischen Geheimdiensts der Hamas. Die Angaben konnten zunächst nicht unabhängig überprüft werden. Die israelische Armee soll weiterhin in der Zentrale des Palästinenserhilfswerks UNRWA im Gazastreifen sein (siehe Video oben). Streitkräfte sollen dort am Mittwoch zahlreiche Waffen entdeckt haben, hieß es. Der Hamas und dem Palästinensischen Islamischen Jihad (PIJ) wird vorgeworfen, die Zentrale für terroristische Zwecke zu nutzen. Seit Kriegsbeginn gibt es aber keinen regulären Betrieb mehr.

Hamas-Kämpfer (Archivbild) (Bild: APA/AFP/MAHMUD HAMS)
Hamas-Kämpfer (Archivbild)
Ein israelisches Militärfahrzeug in Gaza-Stadt (Bild: AFP/Omar Al-Quattaa)
Ein israelisches Militärfahrzeug in Gaza-Stadt
Palästinenser (Bild: AFP/Omar Al-Quattaa)
Palästinenser
Rauch in Gaza-Stadt (Bild: AP/Abdel Kareem Hana)
Rauch in Gaza-Stadt

Luftabwehr fing Geschosse ab
Am Donnerstag wurden laut israelischen Angaben Geschosse aus dem Gazastreifen Richtung Israel abgefeuert. Die Luftabwehr habe mehrere abgefangen, sie seien aus der Gegend von Rafah gekommen. Diejenigen, die die Geschosse am Morgen abgefeuert haben, sollen angegriffen und getötet worden sein.

In einem Viertel im Osten der Stadt Gaza sollen die Einsätze der israelischen Armee unterdessen abgeschlossen worden sein. Man habe acht Tunnel zerstört und „Dutzende von Terroristen eliminiert“, hieß es. Kampfanlagen und Gebäude mit Sprengfallen seien zerstört worden. Ein Sprecher des örtlichen Zivilschutzes bezeichnete das Viertel als „Geisterstadt“. Am Mittwoch waren alle Einwohnerinnen und Einwohner Gazas aufgerufen worden, die Stadt zu verlassen. Auf Flugblättern wurden Fluchtwege in den Süden aufgezeigt.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele