Di, 25. September 2018

Kunde verletzt

18.12.2012 12:53

Tobender attackiert Ex-Frau mit Axt in Wiener Supermarkt

Mit einer Axt ist am Montagnachmittag ein 49-Jähriger in einen Supermarkt im Wien-Floridsdorf gestürmt und hat seine Ex-Frau sowie drei Kunden attackiert. Ein Mann, der den Hieben ausweichen wollte, stürzte dabei so unglücklich, dass er sich einen Beinbruch zuzog, die anderen blieben bei dem Angriff unverletzt. Der 49-Jährige wurde noch im Geschäft verhaftet. Auslöser der brutalen Attacke dürften Streitigkeiten rund um das Sorgerecht für die gemeinsame Tochter gewesen sein.

Mustafa K. war am Montag gegen 16.30 Uhr in den Supermarkt am Franz-Jonas-Platz gekommen, um nach eigener Aussage mit seiner Ex-Frau über das Sorgerecht zu sprechen. Die 42-jährige Angestellte arbeitete gerade an der Kassa, als der Mann plötzlich mit der Axt, die er in einer Plastiktasche bei sich trug, auf die Frau losging.

Wie von Sinnen wirbelte er das Sackerl mit der Axt darin über seinem Kopf.Den ersten Hieb konnte die Frau abwehren, dem zweiten ausweichen, danach lief die völlig Verängstigte ins Büro und verständigte die Polizei.

Kunde stürzte und erlitt Beinbruch
Drei couragierte Kunden - eine 33-jährige Frau sowie zwei Männer im Alter von 47 und 49 Jahren - hatten die brutale Attacke des Tobenden mitbekommen und versuchten, den Mann zu beruhigen, jedoch vergeblich - stattdessen ging der 49-Jährige mit der Axt nun auf sie los. Als der 47-Jährige den Hieben des Mannes ausweichen wollte, stürzte er so schwer, dass er sich ein Bein brach.

Die Polizeibeamten konnten den randalierenden Mann noch im Supermarkt festnehmen. Der 47-Jährige wurde nach der Erstversorgung ins Spital gebracht und musste operiert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.