Thema des Tages

Erfolge im Kampf gegen Jugendbanden

Guten Morgen Wien
21.06.2024 03:00

Fast kein Abend ohne Messerattacke, mehrere Fälle von Gruppenvergewaltigungen oder Schusswechsel – das ist die traurige Realität. Und immer öfter sind die Täter minderjährig. Selbst ernannte Sittenwächter und peitschenschwingende Halbstarke ziehen durch die Straßen. Wien leidet unter Jugendbanden. Fakt ist, dass vor allem die Anzeigen in der Altersgruppe 10 bis 14 Jahre massiv angestiegen sind. Gab es 2013 noch 4800 Tatverdächtige im Alter 14 bis 18, so waren es 2023 bundesweit schon doppelt so viele. Bei der Altersgruppe stieg die Zahl der Verbrechen in den vergangenen zehn Jahren um rund ein Drittel. Das Innenministerium bestätigt: Bei den Tatverdächtigen besitzt ein Großteil nicht die österreichische Staatsbürgerschaft. Häufige Nationalitäten sind Syrer, Afghanen, Tschetschenen und Nordafrikaner. Das und weitere spannende Themen lesen Sie heute in Ihrer „Krone“ und auf krone.at/wien.

 Wien Krone
Wien Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit

Mehr Nachrichten

Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele