Die Sieger sind gekürt

Das sind Salzburgs schönste Maibäume!

Salzburg
25.06.2024 05:55

Nicht nur die EU-Wahl ist vorüber, auch eine ganz andere Wahl ist geschlagen: Jene des schönsten Maibaums im Salzburger Land.

Sie sind nicht nur Symbole für den Frühling, sondern auch Zeugen für die tiefe Verbundenheit mit unserer Tradition: die Maibäume im Salzburger Land. Wie jedes Jahr veranstalteten auch heuer wieder viele Vereine, Gemeindevertreter und Brauchtumsverliebte zu Beginn des Wonnemonats Mai prächtige Feste und stellten dabei ihre Maibäume auf. Die jeweilige Heimatgemeinde zu schmücken war das eine, das andere, beim von der „Salzburg Krone“ und Stiegl ausgeschriebenen Wettbewerb „Schönster Maibaum des Landes“ den Hauptpreis abzuräumen: 1000 Liter Stiegl-Goldbräu.

Gewinner überzeugte mit Stattlichkeit und geradem Wuchs
Keine leichte Aufgabe für die Jury, die die Qual der Wahl hatte, aus den unzähligen eingereichten Bäumen die Gewinner zu küren: Über einen echten Biersegen darf sich nun die Dorfgemeinschaft Fell aus der Gemeinde St. Michael freuen, deren 32-Meter hoher Maibaum die Konkurrenten dank seiner Größe und seines geraden Wuchses auf die Plätze verwies.

1 Platz/St.Michael: Der Sieger bestach mit seiner Stattlichkeit und geradem Wuchs. (Bild: Melanie Brugger)
1 Platz/St.Michael: Der Sieger bestach mit seiner Stattlichkeit und geradem Wuchs.
2. Platz/Lamprechtshausen: Bemalung und Zunftschilder gefielen auch der Jury. (Bild: Michael Gangl)
2. Platz/Lamprechtshausen: Bemalung und Zunftschilder gefielen auch der Jury.
3.Platz/Dorfgastein: Das gelebte Brauchtum der Dorfgasteiner gefiel den Juroren. (Bild: Thomas Hasler)
3.Platz/Dorfgastein: Das gelebte Brauchtum der Dorfgasteiner gefiel den Juroren.

Auch in Lamprechtshausen und in Dorfgastein hat man allen Grund zum Feiern: Während der bemalte und mit zahlreichen Zunftschildern bestückte Baum der Flachgauer Gemeinde, der von der örtlichen Landjugend in die Senkrechte gehievt wurde, 100 Liter Stiegl-Bier bescherte, feiert der Maibaumverein Dorfgastein den 3. Platz mit 50 Liter Goldbräu vom Fass.

Auch die anderen Teilnehmer des Wettbewerbes gingen nicht leer aus: Unter ihnen wurden 50 x 50 Euro-Gutscheine für die Stiegl-Brauwelt verlost. Außerdem wurde jeder in der Salzburg Krone veröffentlichte Baum mit einem 25-Liter-Fass Stiegl-Goldbräu belohnt.

Zu guter Letzt bescherte die Brauerei Stiegl einigen Teilnehmern attraktive Sonderpreise: Freuen durften sich etwa die Schüler der Anna-Bertha-Königsegg-Schule in Salzburg Taxham, die schon zum vierten Mal einen Maibaum errichteten, während die Fuchshausstraßler in Walchen bei Piesendorf mit ihrem 24 Meter hohen Baum ebenso eine Kiste Stieglitz-Limonade ernteten wie der Heimatverein Edelweiß aus Neumarkt.

Sonderpreise gehen an folgende Gemeinden: Neumarkt am Wallersee (Bild: Astrid Leitner)
Sonderpreise gehen an folgende Gemeinden: Neumarkt am Wallersee
Piesendorf (Bild: Julia Fuchs)
Piesendorf
Salzburg Taxham (Bild: Michael Sillinger)
Salzburg Taxham
Damenrunde aus Seekirchen (Bild: Rsona Maria Bermadinger)
Damenrunde aus Seekirchen

Belohnt wurde auch die Damenrunde aus Seekirchen: Der Baum der 50plus-Gruppe schaffte es zwar nicht ins offizielle Ranking, die sichtbare Lebensfreude war der Jury dennoch einen Karton Stiegl-Radler wert.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Salzburg



Kostenlose Spiele