„Echoes of Wisdom“

Nintendo überrascht im September mit neuem „Zelda“

Digital
19.06.2024 14:11

Das ging schneller als erwartet: Nintendo hat nur ein Jahr nach dem letzten großen Abenteuer „Tears of the Kingdom“ ein neues „Zelda“-Videospiel angekündigt. „The Legend of Zelda: Echoes of Wisdom“ kommt am 26. September – und geht spielerisch einen ungewöhnlichen Weg.

Erstmals in der Seriengeschichte dürfen die Spieler im neuen „Zelda“ nämlich nicht den mit Schwert und Bogen bewaffneten Helden Link spielen, sondern die namensgebende Prinzessin Zelda des Fantasy-Reichs Hyrule.

Link verschwindet, also muss Prinzessin Zelda ran
„Echoes of Wisdom“ ist keine Fortsetzung der „großen“ Serienableger „Breath of the Wild“ und „Tears of the Kingdom“, sondern erzählt – siehe Video – eine eigene Geschichte, in der Zelda sich nach dem Verschwinden von Link auf eine epische Reise begibt, um ihren Verbündeten zu retten.

Artwork von „The Legend of Zelda: Echoes of Wisdom“ (Bild: Nintendo)
Artwork von „The Legend of Zelda: Echoes of Wisdom“

Spielerisch liegt der Fokus offenbar auf Rätseln, in Kämpfen setzt Zelda auf mächtige Zaubersprüche. Gespielt wird aus der Vogelperspektive – ganz so wie in den ganz frühen Teilen der Reihe auf Game Boy und NES.

Bis die Spieler erstmals selbst in die Haut von Zelda schlüpfen und Link retten können, wird es nicht mehr lange dauern: „Echoes of Wisdom“ erscheint am 26. September 2024 für Nintendos daheim am TV-Gerät ebenso wie unterwegs nutzbare Switch-Konsole. 

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: krone.at)
(Bild: krone.at)
Kreuzworträtsel (Bild: krone.at)
(Bild: krone.at)



Kostenlose Spiele