Krone Plus Logo

Steirischer Parteichef

Anton Lang: „SPÖ muss ihren Asylkurs verschärfen“

Steiermark
15.06.2024 07:00

In Sachen Migration gibt es einen Kurswechsel bei der SPÖ. Der steirische Roten-Chef Anton Lang spricht im „Krone“-Interview Klartext: Straffällige Asylwerber sollen abgeschoben, der Familiennachzug geprüft werden. 

„Krone“: Die SPÖ ringt – nach dem Rechtsruck bei der Europa-Wahl – um eine Neupositionierung in der Migrationsfrage. Wie ist Ihre Haltung dazu?
Anton Lang: Es ist gut, dass das Migrations-Thema in einer Woche beim Gipfel in Wien, bei dem uns Hannes Schwarz vertreten wird, aufs Tapet kommt. Es geht darum, Maßnahmen zu ergreifen, die sich die Mehrheit der Bevölkerung wünscht. Das heißt, wir als steirische SPÖ treten für eine klare Verschärfung der derzeitigen Parteilinie ein.

Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Steiermark



Kostenlose Spiele