„Krone“-Kommentar

Echt jetzt? Mit Nazikeule gegen Lena Schilling

Kolumnen
16.05.2024 07:30

Donnerstagnacht noch schnell bei „Gute Nacht Österreich“ vorbeigezappt in der Hoffnung, es gebe wenigstens dort was zu lachen. Peter Klien macht sich gerade über Lena Schilling lustig, das gehört bestimmt zum Anforderungsprofil eines Polit-Satirikers. Dann spielt er einen Videoausschnitt, in dem die grüne Spitzenkandidatin auf einer Wahlkampfbühne herumturnt und „Klima!“ ins Mikro ruft. Anschließend hält sie das Mikro ins Publikum, das „Schutz!“ ruft. „Ich sag Klima, ihr sagt Schutz!“ „Klima, Klima, Klima!“ „Schutz, Schutz, Schutz!“ Erinnert irgendwie an Animation im Ferienlager.

Der ORF-Late-Night-Moderator hat offenbar ganz andere Assoziationen. Er kommentiert das Ping-Pong mit den Worten: „Besser hätte es Joseph Goebbels auch nicht machen können.“ Da wird eine österreichische Politikerin also mit dem Propaganda-Minister der Nazis verglichen. Und das in einer Zeit des wieder aufkeimenden Antisemitismus. Es herrscht aber keinesfalls betretenes Schweigen, es sind auch keine Buhrufe zu hören. Nein, das Saalpublikum amüsiert sich.

ORF-Satiriker Peter Klein – er entlockte Lena Schilling schon den Norwegen-Faux-Pas.  (Bild: ORF/Hans Leitner)
ORF-Satiriker Peter Klein – er entlockte Lena Schilling schon den Norwegen-Faux-Pas. 

Vielleicht will Klien ja in die Fußstapfen seines deutschen Kollegen Jan Böhmermann treten, der uns „Ösis“ gern mit Nazi-Sagern provoziert und bekanntlich „einfach mal ein paar Nazis keulen“ möchte. Oder er findet es tatsächlich lustig, auf eine junge Frau, die ohnehin schon am Boden liegt, jetzt auch noch mit der Nazikeule draufzuhauen.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele