Topf am Herd

Zweimal innerhalb einer Stunde Einsatz ausgelöst

Kärnten
30.04.2024 07:15

Eine 37-jährige Frau aus Villach hatte gleich zwei Feuerwehreinsätze an nur einem Abend ausgelöst. Dabei wurde sie so aggressiv, dass sie festgenommen wurde. 

Ein Brandmelder hat kurz vor zehn Uhr abends angeschlagen, weil ein Kochtopf am Herd angefangen hat zu rauchen. Die Wohnungsbesitzerin, eine 37-jährige Villacherin, ist eingeschlafen, Einsatzkräfte mussten die Wohnung aufbrechen. Die Rauchentwicklung konnte gestoppt werden. Es entstand dabei kein Schaden.

Erneut zur gleichen Wohnung gerufen
Kaum eine Stunde später dann schon wieder dasselbe. Wieder ertönte der Brandmelder, die Einsatzkräfte mussten anrücken, weil die Frau erneut Kochgut auf der Herdplatte vergessen hatte. Beim zweiten Einsatz wurde die Frau aber so aggressiv, dass sie von der Polizei festgenommen wurde und in das Polizeianhaltezentrum Villach gebracht wurde. Auch beim zweiten Einsatz ist kein Schaden in der Wohnung entstanden. 

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele