„Nicht freiwillig“

Elton hinterhältig von ProSieben gekündigt?

Society International
11.04.2024 09:01

Ein Beben erschüttert die deutsche Privat-TV-Branche: Moderator Elton wurde anscheinend ohne Vorwarnung von ProSieben vor die Tür gesetzt! Auf seinem Instagram-Account macht der Star seinem Ärger nach der Schock-Kündigung Luft. 

„Um eins klarzustellen: ich gebe diese wundervolle Sendung nicht freiwillig ab“, donnert Elton in einem wütenden Beitrag auf seinem Social-Media-Profil.

Schlag aus heiterem Himmel
Die Neuigkeit traf ihn wie ein Schlag aus heiterem Himmel, nachdem sein Management beim ProSieben-Chef nachgehakt hatte, ob Gerüchte über seine Absetzung von „Schlag den Star“ denn stimmen würden.

Elton dürfte ganz schön geschockt von seinem plötzlichen ProSieben-Aus nach 23 Jahren sein. (Bild: Barbara Insinger / Action Press / picturedesk.com)
Elton dürfte ganz schön geschockt von seinem plötzlichen ProSieben-Aus nach 23 Jahren sein.

„Staffelübergabe“
ProSieben gab am Mittwochabend eine Presseerklärung heraus, dass Matthias Opdenhövel ab Juni 2024 wieder statt Elton die Show „Schlag den Star“ moderieren wird.

Für ProSieben die beste „Staffelübergabe“, die man sich nur wünschen kann. Opdenhövel stand schon von 2006 bis 2011 bei „Schlag den Raab“ und 2010 auch „Schlag den Star“ vor der Kamera. 

Matthias Opdenhövel übernimmt. Laut ProSieben sei dies die beste Staffelübergabe, die man sich nur wünschen kann. (Bild: ProSieben)
Matthias Opdenhövel übernimmt. Laut ProSieben sei dies die beste Staffelübergabe, die man sich nur wünschen kann.

Verletzte Gefühle und Ärger
Elton sieht das freilich anders. Offenbar ist es dem Sender ein Dorn im Auge, dass der Moderator auch bei der Konkurrenz, nämlich RTL, tätig ist. „Pro7 ist es scheinbar zu viel, dass ich bei RTL arbeite. Auf einmal!!!!“, klagte der Moderator. Sogar Formate wie „Schlag den Besten“ und „Blamieren oder kassieren“ seien zuerst ProSieben angeboten worden, bevor der Sender angeblich kein Geld und keinen Sendeplatz dafür gehabt habe – und RTL dann zugeschlagen habe, echauffiert er sich.

Die verletzten Gefühle und der Ärger Eltons sind deutlich aus seinem Posting herauszulesen. „Der Senderchef von Pro7 hielt es nicht für nötig, mich mal anzurufen und zu fragen, was Sache ist oder um eine Lösung zu finden“, schrieb er.

„War ein Fest mit dir“
Der angesprochene ProSieben-Senderchef Hannes Hiller meldete sich via Presseaussendung und erklärte, als wäre nichts geschehen: „Lieber Elton, ich danke dir herzlich für großes Entertainment, das du in den vergangenen Jahrzehnten den ProSieben-Zuschauer:innen geschenkt hast. Es war ein Fest mit dir.“

Elton: „Ich bin echt sprachlos, wütend, aber vor allem extrem traurig. Nicht mal eine Abschiedsshow wird mir nach 23 Jahren Pro 7 gegönnt. Ohne Worte!!!“

Wirbel auf Twitter
Die Reaktionen der Fans ließen nicht lange auf sich warten, während Elton sich mit ein paar „Bierchen“ zu beruhigen versuchte. 

Auf X sorgte Elton jedenfalls für sehr viel Wirbel. Während viele Memes posteten, die darstellten, wie Elton sozusagen von ProSieben aus dem „Fenster geworfen“ wurde, äußerten andere ihr Bedauern über dessen Abschied und erklärten sogar, der Sender sollte sich schämen.

Raab involviert?
Ob die Trennung von Elton etwas mit Stefan Raabs Ankündigung zu tun hat, dass er ins TV-Business zurückkehrt, ist derzeit noch unklar.

Zu Ostern wirkte Elton, der als „Showpraktikant“ bei Raabs „TV total“ auf ProSieben bekannt wurde, in Instagram-Videos von Raab mit. Der will mit einem Schau-Boxkampf mit Regina Halmich ins Rampenlicht zurückkehren.  Gerüchten zufolge will Raab damit einen Streaming-TV-Sender promoten, den er on air bringen will. 

Man darf jetzt jedenfalls gespannt sein, wie diese unerwartete Wendung weitergeht – und ob ProSieben zu diesen Anschuldigungen Stellung nehmen wird.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele