Quereinsteiger gefragt

Wo sich Installateure jetzt neues Personal angeln

Oberösterreich
13.04.2024 14:00

Raus aus Öl, raus aus Gas! Der durch Förderungen noch zusätzlich befeuerte Trend zum Heizungswechsel sorgt für einen Boom und bringt den Installateuren volle Auftragsbücher. Warum die Branche auch für Quereinsteiger attraktiv ist, verriet Bundesinnungsmeister Manfred Denk zuletzt in Wels.

Verschobene oder stornierte Bauprojekte, das Warten auf Förderungen und dann, sobald der Geldhahn aufgedreht wird, der Sturm auf die Subventionen und damit Stress pur – wie auf einer Achterbahn fühlen sich die Sanitär-, Heizungs- und Lüftungstechniker, die aufgrund des Investitionsbedarfs in Heizformen enorm gefragt sind.

Zitat Icon

Wir haben leicht steigende Lehrlingszahlen. Die jungen Leute möchten in einen Bereich, in dem sie etwas in Bezug auf die Energie- und Klimawende bewegen können.

Manfred Denk, Bundesinnungsmeister Sanitär-, Heizungs- und Lüftungstechnik

Bei der Energiesparmesse in Wels verriet Bundesinnungsmeister Manfred Denk, dass „die Installateure volle Auftragsbücher haben, auch wenn uns der Neubaubereich einigermaßen Sorgen macht“. Um die hohe Nachfrage zu stillen, braucht’s Personal.

Manfred Denk ist der Bundesinnungsmeister der Sanitär-, Heizungs- und Lüftungstechnik. (Bild: Andreas Kraus)
Manfred Denk ist der Bundesinnungsmeister der Sanitär-, Heizungs- und Lüftungstechnik.

Hier fischt die Branche auch in anderen Bereichen, erzählte Denk: „Wir kriegen Quereinsteiger, haben einen Zulauf aus dem Bereich der Dachdecker.“ Eine bessere Lohnsituation dürfte hier die Wechselfreude befeuern: „Wir zahlen durch einen anderen Kollektivvertrag etwas mehr.“

Parallel dazu tüftelt die Innung daran, die Lehre attraktiver zu gestalten und will die Ausbildungsdauer von vier auf dreieinhalb Jahre verkürzen: „Da gibt es aber derzeit Gegenwind aus den Berufsschulen.“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele