Gefährdung von Arten

Grüne warnen vor Natur-Gefahr durch Bau von Spital

Burgenland
24.02.2024 16:00

Der Standort für das neue Krankenhaus Gols lässt weiter die Wogen hochgehen. Laut den Grünen sollen, aufgrund der entstehenden Lichtverschmutzung nachtaktive Tiere gefährdet sein.

Die Debatte über den Bau des Krankenhauses Gols geht in die nächste Runde. Wie berichtet sollen rund 8,7 ha des Europaschutzgebietes umgewidmet werden. Das Mega-Projekt spaltete die Gemüter - in der Bevölkerung sowie in der Politik.

Lichtverschmutzung gefährdet nachtaktive Tiere
Neben dem verstärkten Verkehrsaufkommen und der Bodenversiegelung spricht, laut den Grünen, noch etwas gegen das Großprojekt: Durch künstliches Licht werden nachtaktive Tiere sowohl bei der Paarung als auch bei der Nahrungssuche gestört. Damit zählt, laut Naturschutzsprecher Wolfgang Spitzmüller, die Lichtverschmutzung zu den am meisten unterschätzten Natur-Gefahren. In der Folge wandern Insekten, Vögel, aber auch Nagetiere ab oder sterben aus. Klubobfrau Regina Petrik fordert von der Landesregierung die Prüfung eines Alternativstandortes, wie das Kurhaus Marienkron.

Zitat Icon

Wenn hier, wo es jetzt dunkel ist, ein Krankenhaus entsteht, geht ein Schutzgebiet für alle nachtaktiven Tiere verloren.

Wolfgang Spitzmüller, Grüne

„Licht wird auch in Nationalpark getragen“
Das Licht wäre nämlich nicht nur auf das Areal beschränkt. Der Nationalpark Neusiedler See-Seewinkel sei nur 400 Meter entfernt. „Das Licht wird weit in den Nationalpark getragen, selbst wenn es nach der aktuellen ÖNORM installiert wird“, erklärt Spitzmüller. 

Standort Kurhaus Marienkron als Alternative?
Im Nationalpark ist es laut Messungen des Eisenstädter Astrophysikers Stefan Wallner bereits jetzt viel zu hell. Verantwortlich dafür ist das künstliche Licht, das von Wien, Parndorf und Bratislava ins Naturschutzgebiet strahlt. "Darauf haben wir im Burgenland wenig Einfluss, aber wir haben es in der Hand, nicht noch mehr Natur zu zerstören, indem die Landesregierung das Kurhaus Marienkron als Alternativ-Standort prüft, fordert Klubobfrau Regina Petrik.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Burgenland Wetter
4° / 8°
Regen
5° / 9°
starker Regen
5° / 8°
Regen



Kostenlose Spiele