Mann (30) festgenommen

Opernball-Demo: Auto beschädigt, Polizist verletzt

Wien
09.02.2024 14:37

Rund 150 Personen hatten sich am Donnerstagabend zur Opernball-Demonstration der Kommunistischen Jugend Österreich eingefunden. Während sich der Protestzug Richtung Opernring bewegte, wurde eine Person festgenommen. Der Grund: Sachbeschädigung und ein verletzter Polizist. 

Der 30-Jährige soll im Zuge der Demonstration einen Seitenspiegel eines parkenden Autos heruntergetreten haben. Zeugen beobachteten den Vorfall und informierten die Beamten direkt vor Ort. 

Polizist ins Gesicht geschlagen
Die Polizisten stellten den Demo-Teilnehmer zur Rede, wobei der Mann auch noch in Richtung der Beamten geschlagen und einen Polizisten im Gesicht verletzt haben soll. Der 30-Jährige wurde daraufhin vorläufig festgenommen und später auf freiem Fuß angezeigt.

Antisemitische Parolen bei Demo
Unter die Teilnehmer der Opernball-Demo hatten sich am Donnerstagabend auch pro-palästinensische Aktivisten gemischt. Augenzeugen berichteten, dass auch diverse antisemitische Parolen zu hören waren. 

Die Polizei hatte schon im Vorfeld den Ring sowie die umliegenden Straßen bei der Oper abgesperrt, um eine störungsfreie Anreise der Ballgäste zu gewährleisten. Ein Zusammentreffen der Demonstranten mit den Besuchern des Festes blieb daher aus.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Wien Wetter



Kostenlose Spiele